Astronomie

Können Sie das Muster der Hill-Kugelgrößen der Objekte des Sonnensystems erklären?

Können Sie das Muster der Hill-Kugelgrößen der Objekte des Sonnensystems erklären?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ich habe dieses Bild bei Berechnungen der Hill-Kugel für Planeten / Zwergplaneten des Sonnensystems gefunden.

Von http://en.wikipedia.org/wiki/File:Hill_sphere_of_the_planets.png">


Ich nehme an, es ist kein Zufall, dass Sie meine Frage zu geostationären Umlaufbahnen finden und diese Frage zu Hill Spheres stellen? :-)

Das von Ihnen gefundene Diagramm scheint zunächst nicht intuitiv zu sein. Aber bedenken Sie diese Grafik:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/timeline/5fb1322f537f8a55d85170976c150191.png">

(Ich wünschte, ich könnte es hier hinzufügen, aber ich schaffe es nicht, es als Bild hinzuzufügen, nur als Link).

Es gibt ein anderes Muster, und es hat mit Entfernungen von der Sonne und von nahegelegenen Körpern zu tun. Wenn Sie in das äußere Sonnensystem hinausgehen, beginnen sich die Planeten weiter zu entfernen. Zum Beispiel ist Uranus doppelt so weit entfernt wie Saturn, getrennt durch 10 AE am nächsten, und Neptun ist an der nächsten Position zu Neptun 10 AE entfernt. Das bedeutet, dass jeder Planet weit von anderen Planeten getrennt ist, und Uranus und Neptun haben im äußeren Sonnensystem praktisch nichts anderes zu tun, weil sie so weit von anderen massereichen Körpern entfernt sind, die die Macht übernehmen könnten (zB Jupiter .). und/oder Saturn).

Pluto, Ceres und Eris sind interessante Fälle. Soweit ich das beurteilen kann, haben sie große Hügelkugeln, weil sie die größten in einer Sammlung ähnlicher Körper sind. Ceres dominiert den Asteroidengürtel, und Pluto ist so groß, dass er einst (in einer scheinbar alten Zeit) als Planet angesehen wurde. Auch Eris ist ziemlich groß.

Die einzige Anomalie hier ist eigentlich Pluto - und das nur für eine [relativ] kurze Zeit. Es kommt der Sonne für einen Teil seiner Umlaufbahn näher als Neptun, was darauf hindeuten könnte, dass Neptun die Hügelkugel von Pluto verkürzt, aber in Wirklichkeit befinden sich die beiden selten in der Nähe des Schnittpunkts ihrer Umlaufbahnen gleichzeitig.


Die Definition der Hügelkugel ist der Bereich, in dem die Schwerkraft des gegebenen Objekts vorherrscht. In diesem Bereich zieht die Schwerkraft des Objekts stärker als alles andere; und alles andere kombiniert.

Die Hauptkonkurrenz für einen Planeten ist die Sonne. Je weiter man sich von der Sonne entfernt, desto schwächer ist ihre Schwerkraft. Dies bedeutet, dass die Gravitation von Neptun die der Sonne leichter übersteigt als die von Jupiter. Und es ist so, dass die Massen genau richtig sind, dass Neptun die größere Hügelkugel hat.

Wenn Sie Jupiter weiter draußen im Sonnensystem stecken würden, würde seine Hill-Kugel dadurch zunehmen.


Hill Sphere ist die Region des Weltraums um einen Satelliten, in der der Satellit das Gravitations-Tauziehen mit seinem Primären gewinnt.

Wenn die Masse des Primärobjekts $M$, die Masse des Satelliten $m$, die Haupthalbachse des Satelliten $a$ und die Exzentrizität der Umlaufbahn des Satelliten $e$ beträgt, dann ist der Radius $r $ der Hill-Kugel für Satelliten ist gegeben durch:

$$ r approx a (1-e) sqrt[3]{frac{m}{3 M}} $$

Beachten Sie, dass diese Formel nicht Berücksichtigen Sie die anderen Gegenstände in der Nähe.

Die in der Frage erwähnte Anomalie ist nicht Ja wirklich eine Anomalie. Zu den Überraschungswerten trägt die große Halbachse der Planeten ($a$) bei.

Nehmen wir zum Beispiel Jupiter und Saturn: Saturn hat nur etwa 30 % der Masse von Jupiter, und wenn die beiden Gasriesen die gleiche große Halbachse hätten, würde diese Massenverringerung Saturns Hügelkugel um etwa 68 % erhöhen des Jupiters. Aber Saturn ist etwa 84\%$ weiter von der Sonne entfernt als Jupiter. Dies reicht gerade aus, um die Hügelkugel des Saturn etwas größer als die des Jupiter zu machen.

Wenn wir in die gleiche Richtung denken, können wir auch erklären, warum Uranus, Neptun, Pluto und Eris überraschend große Hügelkugeln haben.


Bisakah Anda menjelaskan pola ukuran bola Kugel dari objek tata surya?

Saya menemukan gambar ini pada perhitungan bola Hill für den Planeten / Planet Kerdil Dari Tata Surya.

Dari http://en.wikipedia.org/wiki/File:Hill_sphere_of_the_planets.png

Saya merasa menarik bahwa variasi bola Hill adalah intuitif untuk lima planet pertama, karena variasinya mirip dengan variasi massa / jari-jari planet-planet itu. Merkurius memiliki bola Bukit terkecil, Venus / Bumi / Mars sangat mirip, dan lompatan raksasa dari Mars ke Jupiter.

Tapi, Saturnus memiliki bola Hill lebih besar dari Jupiter, bahkan lebih kecil dari Jupiter. dan anomali ini berlanjut ke Uranus und Neptunus: Mereka memiliki bola Hill und semakin besar.

Dan hat Bukit Pluto und Eris Cukup mit Merkurius, Venus, Bumi und Mars.

Ini Cukup Mengejutkan Bagi Saya. Bisakah seseorang menjelaskan mengapa ini — karena tidak ada kata yang lebih baik — ada anomal ?

Bukit bola adalah wilayah ruang di sekitar satelit di mana satelit memenangkan tarik-menarik perang dengan yang utama.

Jika massa objek utama adalah , massa satelit adalah , sumbu satelit halbbürgermeister adalah , dan eksentrisitas orbit satelit adalah , maka jari-jari dari bola Hill untuk satelit diberikan oleh : M. m Sebuah

Perhatikan bahwa rumus ini tidak memperhitungkan objek lain di sekitarnya.

Anomali yang ditunjukkan dalam pertanyaan bukanlah benar - benar anomal. Faktor yang berkontribusi untuk nilai kejutan adalah sumbu semi-utama dari planet ( ). Sebuah

Ambil Jupiter und Saturnus sebagai contoh: Saturnus hanya memiliki sekitar massa Jupiter, dan jika dua raksasa gas itu memiliki sumbu halb Bürgermeister Yang sama, pengurangan massa ini akan membuat Bukit Saturnus berputar sekitar dibandingkan dengan Jupiter. Tetapi Saturnus sekitar lebih jauh dari Matahari daripada Jupiter. Ini Hanya Cukup untuk membuat bola Bukit Saturnus sedikit lebih besar dari Jupiter. 30 % 68 % 84 %

Berpikir sepanjang garis yang sama, kita juga dapat menjelaskan mengapa Uranus, Neptunus, Pluto, dan Eris secara mengejutkan memiliki bola Hill yang besar.

Definisi Bola Hill adalah wilayah di mana gravitasi objek yang diberikan dominant. Di area ini gravitasi objek menarik lebih kuat dari yang dan semuanya digabungkan.

Persaingan utama untuk sebuah planet adalah matahari. Semakin jauh Anda dapatkan dari matahari maka semakin lemah gravitasinya. Ini berarti lebih mudah bagi gravitasi Neptunus und melebihi matahari daripada gravitasi Jupiter. Dan kebetulan massa benar bahwa Neptunus memiliki bola Bukit yang lebih besar.

Jika Anda Terjebak Jupiter lebih jauh di tata surya, maka bola Bukitnya akan meningkat sebagai hasilnya.

Saya Kira Tidak und Kebetulan Antara Anda Menemukan Pertanyaan Saya Tentang Orbit Geostasioner und Anda Menanyakan Pertanyaan Ini Tentang Bukit Spheres? :-)

Grafik yang Anda temukan tampaknya kontra-intuitif pada awalnya. Tetapi pertimbangkan grafik ini:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/timeline/5fb1322f537f8a55d85170976c150191.png

(Saya berharap bisa menambahkannya di sini, tetapi saya tidak bisa menambahkannya sebagai gambar, hanya sebagai tautan).

Ada pola lain, dan ini berkaitan dengan jarak dari Matahari, dan dari benda-benda di dekatnya. Ketika Anda pergi ke tata surya luar, planet-planet mulai terpisah lebih jauh. Misalnya, Uranus dua kali lebih jauh dari Saturnus, dipisahkan oleh 10 AU pada jarak terdekatnya, dan Neptunus, pada posisi terdekat dengan Neptunus, 10 AU jauhnya. Itu berarti bahwa setiap planet dipisahkan oleh margin besar dari planet-planet lain, dan Uranus dan Neptunus hampir tidak memiliki apa pun untuk bersaing dengan di tata surya luar, karena mereka begitu jauh dari benda bepatih / lain lain y Saturn).

Pluto, Ceres, dan Eris adalah kasus yang menarik. Sejauh Yang Saya Tahu, Mereka Memiliki Bola Hill Besar Karena Mereka Adalah Yang Terbesar Dari Kupulan Benda-Benda Serupa Ceres mendominasi sabuk Asteroid, dan Pluto sangat besar sehingga dulunya (di masa sekarang tampak seperti zaman kuno) dianggap sebagai Planet. Eris juga cukup besar.

Satu-Satunya-Anomalien von Sini Adalah, Sebenarnya, Pluto - und Hanya-untuk-Waktu-Yang-Relatif-Singkat. Ia datang lebih dekat ke arah Matahari daripada Neptunus untuk sebagian dari orbitnya, yang tampaknya mengindikasikan bahwa Neptunus memperpendek bola Bukit Pluto, tetapi dalam kenyataannya, keduanbitya karang berada tempatong di jarang berada di


Maßstab in einem Diagramm des Sonnensystems

Diagramme von Sonne, Erde und Mond oder anderen Himmelskörpern werden aufgrund ihrer extremen Kleinheit im Verhältnis zu den großen Entfernungen zwischen ihnen selten maßstabsgetreu erstellt.

Flat-Earthers gehen davon aus, dass die Diagramme nicht maßstabsgetreu sind, um eine Form der Täuschung zu sein. In Wirklichkeit ist es einfach unmöglich, ein Diagramm von Himmelskörpern mit dem realen Maßstab auf physischen Medien zu zeichnen und trotzdem zu vermitteln, was wir beschreiben möchten.

Teile das:


ELI5: Wenn das gesamte Universum die Größe der Erde hat, wie viel Land würde dann unsere Galaxie einnehmen? Unser Sonnensystem? Unsere Sonne?

Reposting, weil die Leute anscheinend das Gefühl haben, dass /u/LondonPilot eine akkurate Antwort ablehnt (ich stimme nicht zu):

Soweit wir wissen, ist das "gesamte Universum" unendlich groß, also wären all diese Dinge von endlicher Größe unendlich klein. Wenn Sie mit dem vergleichen beobachtbar Universum (d.h. alles, was wir angesichts des Alters des Universums und der Lichtgeschwindigkeit sehen können), aber man kann tatsächlich etwas numerisch sagen.

Die Milchstraße würde ein olympisches Schwimmbecken etwas mehr als zur Hälfte füllen (1400 von 2500 m 3 ).

Das Sonnensystem ist ein ziemlich locker definiertes Volumen, daher sagen wir bei einer großzügigen Definition, dass es sich um die Hügelkugel der Sonne handelt (vielleicht 2 Lichtjahre im Radius). Unser Sonnensystem hätte dann die Größe eines großen Sandkorns.

Die Menschheit und alle unsere Artefakte wären in einer Kugel enthalten, die etwa 16-mal größer als ein Virus ist (unser am weitesten entferntes Artefakt ist Voyager 1, at


Astronomen entdecken das bisher entfernteste Sonnensystemobjekt jenseits des Kuipergürtels

Das Konzept eines Künstlers eines transneptunischen Objekts jenseits des Kuipergürtels. Astronomen haben ein neues solches Objekt entdeckt, das halb so groß ist wie Pluto, mit dem Namen V774104, das mit einer Entfernung von 103 Astronomischen Einheiten das am weitesten entfernte bisher gefundene Sonnensystem-Objekt ist. Bildquelle: NASA/JPL-Caltech

Weit davon entfernt, eine leere Weite des Weltraums in den Tiefen des äußeren Sonnensystems zu sein, ist der Kuipergürtel ein riesiges Reservoir von Hunderttausenden von eisigen Planetesimalen, das sich zwischen den Umlaufbahnen von Neptun und Pluto in einem Bereich zwischen 30 und 50 . erstreckt Astronomische Einheiten von der Sonne. Es wurde seit den 1950er Jahren die Hypothese aufgestellt, dass der Kuipergürtel nicht die äußeren Grenzen des Sonnensystems markierte, wobei Astronomen glaubten, dass eine viel größere kugelförmige Wolke aus Billionen von Kometen die Sonne bis zu einer Entfernung von 50.000 . einhüllt AU weg oder noch weiter. Diese hypothetische Hülle, besser bekannt als die Oortsche Wolke, war jahrzehntelang nur eine theoretische Vorstellung geblieben, bis 2003 Sedna entdeckt wurde, ein großer 900 km breiter Kleinplanet, dessen weit verlängerte Umlaufbahn zwischen 76 und 937 AE von der Sonne liegt. Ein zweites solches Objekt namens 2012 VP113, das erstmals 2012 entdeckt wurde, hatte ein Perihel von 80 AE, noch größer als das von Sedna, was darauf hindeutet, dass diese beiden Körper Mitglieder der lange angenommenen Oort-Wolke sein könnten.

Jetzt hat ein Team von Astronomen die Entdeckung eines dritten ähnlichen Objekts in ähnlichen Entfernungen angekündigt, was darauf hindeutet, dass eine Population von eisigen Körpern weit hinter dem Kuipergürtel liegt, die durch die Schwerkraft eines unsichtbaren massereichen Planeten gestört werden könnte, der sogar lauern könnte weiter draußen.

Entdeckungsaufnahme von V774104, aufgenommen mit dem 8,2-Meter-Subaru-Teleskop auf Hawaii. Bildquelle: S. Sheppard/C. Trujillo/D. Tholen

Das neu gefundene Objekt, das den Standardnomenklaturnamen V774104 erhalten hat, wurde zuerst von einem Team von Planetenwissenschaftlern unter der Leitung von Scott Sheppard, einem Astronomen an der Carnegie Institution for Science's in Washington, DC, und Chadwick Trujillo, einem Assistenzastronomen von das Gemini-Observatorium auf Hawaii. Während einer Beobachtungskampagne für neue transneptunische Objekte mit dem 8,2-Meter-Subaru-Teleskop auf Mauna Key und der Dark Energy Camera, die auf dem 4-Meter-Víctor-M.-Blanco-Teleskop der NOAO in Chile montiert ist, bemerkten die Forscher letzten Monat einen zuvor nicht gesehenen hellen Fleck Licht bewegt sich langsam relativ zu den Hintergrundsternen.

Allein durch diese Beobachtungen konnte Sheppards Team nicht viel über die Umlaufbahn von V774104 sagen, aber aufgrund seiner relativen Bewegung kamen die Astronomen zu dem Schluss, dass es 800 bis 1.000 km breit war, etwa halb so groß wie Pluto war und sich etwa 103 AE entfernt befand. "Wir wissen nichts über seine Umlaufbahn", sagte Sheppard gegenüber New Scientist nach der Präsentation der Ergebnisse seines Teams auf der 47. Jahrestagung der Abteilung für Planetenwissenschaften der American Astronomical Society, die diese Woche zwischen dem 8. -13. November in Washington, DC. "Wir wissen nur, dass es das am weitesten entfernte bekannte Objekt ist."

Sheppard und Trujillo sind keine Neulinge auf dem Gebiet der transneptunischen Objekte, da sie sich bereits durch die Teilnahme an früheren großen Entdeckungen wie der von Eris, Sedna und 2012 VP113 einen Namen gemacht haben. Insbesondere die beiden letztgenannten weisen Bahnen auf, die ihren sonnennächsten Punkt weit über die Neptunbahn hinausbringen, was viele Astronomen dazu veranlasst, sie als mögliche Mitglieder der lang gesuchten Oortschen Wolke zu bezeichnen. Dieser Hypothese könnte mehr Glaubwürdigkeit verliehen werden, indem auch die genaue Umlaufbahn von V774104 ermittelt wird, was Sheppards Team innerhalb des nächsten Jahres erreichen will.

Wenn festgestellt wird, dass V774104 ein Perihel in der Nähe der Umlaufbahn von Neptun hat, wäre es höchstwahrscheinlich ein obskures Mitglied des Kuipergürtels, aber wenn sich herausstellt, dass seine Umlaufbahn der von Sedna und 2012 VP113 ähnelt, würde dies bedeuten: dass es nichts mit dem Kuiper-Gürtel zu tun hat und stattdessen das dritte Mitglied der Familie der ‘Sednoids’ ist, das nach Sedna und 2012 VP113 entdeckt wurde, die als zur inneren Oort-Wolke gehörend angesehen werden.

In jedem Fall stellen die Sednoiden eine große Herausforderung für Astronomen dar, denn ihre weit exzentrischen Bahnen passen nicht wirklich zu den Vorhersagen etablierter theoretischer Modelle zur dynamischen Entwicklung des Sonnensystems – sie liegen zu weit von Neptun entfernt, um gravitativ beeinflusst zu werden durch ihn und sind zu nahe an der Sonne, um durch den nahen Durchgang naher Sterne gestört worden zu sein.

Weit hinter dem Kuipergürtel gelegen, vermuten Astronomen, dass die Oort-Wolke liegt, eine kugelförmige Wolke aus Billionen von Kometen, die die Sonne bis zu einer Entfernung von 50.000 AE oder noch weiter einhüllt. Bildquelle: NASA

„Wir können die Umlaufbahnen dieser Objekte nicht mit dem, was wir über das Sonnensystem wissen, erklären“, sagt Sheppard.

Eine der möglichen Erklärungen ist, dass die Bahnen der Sednoiden ein Relikt aus den frühesten Tagen des Sonnensystems sind, als benachbarte Sterne in der Nähe der jungen Sonne die Bahnen von Objekten in der Oortschen Wolke veränderten. Eine andere Hypothese besagt jedoch, dass letztere durch die Schwerkraft eines massiven Planeten gestört wurden, der schließlich durch die Auswanderung von Jupiter oder Neptun aus dem frühen Sonnensystem geworfen wurde. Eine Reihe theoretischer Studien in den letzten Jahren hat gezeigt, dass ein so massereicher Planet jenseits des Kuipergürtels, dessen Schwerkraft die Umlaufbahnen von Sednoids sowie die von V774104 prägt, noch im Dunkeln liegen könnte.

„Irgendetwas könnte die Objekte hüten“, sagt Sheppard.

Die genaue Identität von V774104 bleibt jedoch vorerst unbekannt. Wie auch immer die Antwort lautet, das neu entdeckte Objekt wird Astronomen mit Sicherheit viel über die Entwicklung des Sonnensystems lehren, entweder indem es mehr Licht auf die Rolle wirft, die benachbarte Sterne zu Beginn seiner Geschichte gespielt haben könnten, oder indem es verlockendere Beweise für die Existenz aufdeckt noch unbekannter Planeten in den äußeren Bereichen des Sonnensystems. In jedem Fall ist V774104 der neue Rekordhalter für das bisher am weitesten entfernte Sonnensystemobjekt. „Ich halte den Rekord seit 10 Jahren“, scherzt Mike Brown, Professor für Astronomie am California Institute of Technology, der 2005 den Zwergplaneten Eris (und den früheren Rekordhalter) entdeckte. „Ich muss ihn aufgeben. Also ich bin traurig.“


Vortrag:Sonnensystem/Archiv 6

Benutzer: Eduardo Sellan III verdeutlichte den Hinweis, dass das Sonnensystem ein Planetensystem ist. Benutzer: Serendipodous hat dies rückgängig gemacht und in der Zusammenfassung der xyr-Bearbeitung gesagt, dass "Das Sonnensystem kein Planetensystem ist." Ich verstehe nicht, warum das Sonnensystem nicht als Planetensystem betrachtet werden sollte, da die Führung des Planetensystems lautet: "Ein Planetensystem besteht aus den verschiedenen nicht-stellaren Objekten, die einen Stern umkreisen, wie Planeten, Zwergplaneten, Monde, Asteroiden, Meteoroiden, Kometen und kosmischer Staub.[1][2] Die Sonne zusammen mit ihrem Planetensystem, zu dem die Erde gehört, ist als Sonnensystem bekannt.[3] [4]", wobei 1-4 gültig sind, verlässliche Quelle. Darüber hinaus heißt es in der Hutnote zu diesem Artikel, die Serendipodous intakt gelassen hat, dass das Sonnensystem ein Planetensystem ist. Ich habe Serendipodous zurückgekehrt und würde eine xyr-Erklärung der Änderung begrüßen. Qwyrxian (Vortrag) 07:34, 23. September 2010 (UTC)

Ein Planetensystem ist die Gruppe von Objekten im Orbit um einen Stern. Das Sonnensystem umfasst per Definition auch die Sonne. Ja, das Sonnensystem hat ein Planetensystem, aber es ist kein eigenes Planetensystem. Derzeit gibt es kein allgemeines Wort für "Solarsystem". Serendi pod ous 07:39, 23. September 2010 (UTC) Ah, danke für diese Klarstellung, das macht jetzt viel mehr Sinn. Qwyrxian (Vortrag) 08:29, 23. September 2010 (UTC) Ich kann immer noch nicht verstehen, warum das Sonnensystem nicht als Planetensystem betrachtet werden kann, aber ich habe den Artikel bearbeitet, um eine Definition für den Titel zu geben. Der Artikel beginnt, über die Elemente zu sprechen, aus denen das Sonnensystem besteht, sagt jedoch nicht, was es ist. Jeder Artikel sollte anfangen, darüber zu sprechen, was es mit dem Titel auf sich hat. - Eduardo Sellan III (Vortrag, Beiträge). Ich habe es anfangs auch nicht verstanden. Es ist eine echte technische Unterscheidung, aber jetzt, wo ich sie verstehe, richtig. Per Definition umfasst ein Planetensystem nur die Dinge einen Stern umkreisen. Per Definition umfasst das Sonnensystem sowohl die Dinge, die die Sonne umkreisen und die Sonne selbst. Somit ist das Sonnensystem eigentlich die Sonne plus das Planetensystem der Sonne.Aber ich verstehe Ihren Standpunkt, dass sich der erste Satz nicht wie die Definition liest, mit der wir normalerweise beginnen, hauptsächlich weil (glaube ich) das Wort "besteht" anstelle von "ist" verwendet wird. Was denken andere über Folgendes: "Das Sonnensystem[a] ist die Ansammlung von Himmelsobjekten, die zusammen mit der Sonne selbst durch die Schwerkraft an die Sonne gebunden sind. Diese Objekte wurden durch den Kollaps gebildet und bestehen aus einer riesigen Molekülwolke, die ungefähr 4,6 Milliarden Jahre alt ist." vor."

Würde das helfen, Verwirrung zu beseitigen und trotzdem logisch/wissenschaftlich korrekt zu sein? —Vorhergehender unsignierter Kommentar von Qwyrxian hinzugefügt (Talk • Beiträge)

  • Region der Milchstraße
  • Sammlung von Himmelskörpern (oder astronomischen Körpern)
  • Sammlung von Umlaufbahnen

"Region of the Milky Way" ist viel zu vage - es könnte genauso für den Orion-Arm gelten oder für die äußeren Regionen der Galaxie, in denen die Sonne liegt. "Ansammlung von Umlaufbahnen" schließt die Sonne aus, es sei denn, Sie zählen die Umlaufbahn der Sonne um das galaktische Zentrum. "Sammlung astronomischer Körper" braucht eine Art von Qualifikationsmerkmal - "einschließlich der Sonne" ist zu vage, da es genauso gut auf die Sterne zutreffen könnte, die in die lokale interstellare Wolke eingebettet sind. "Gravitationsgebunden an die Sonne" schließt die Sonne selbst aus. Es gibt derzeit wirklich keine Möglichkeit, das Sonnensystem zu definieren, daher denke ich, dass es am besten ist, wenn wir einfach bei dem bleiben, was wir haben. Serendi pod ous 15:34, 30. September 2010 (UTC) Ganz zu schweigen davon, dass Kometen wie C/1980 E1 und Komet McNaught, die gerade aus dem Sonnensystem ausgestoßen werden, technisch gesehen die Sonne nicht mehr umkreisen. -- Kheider (Vortrag) 16:00, 30. September 2010 (UTC) Nun, sie passen nicht einmal in die Definition, die wir haben. Serendi pod ous 16:38, 30. September 2010 (UTC) Ich habe angedeutet, dass dies möglicherweise keine perfekte Definition für den "allgemeinen Gebrauch" ist. Ich denke, in den einleitenden Sätzen zu erwähnen, dass sich die Kugel des Sonnenhügels etwa 3,6 Lichtjahre nach außen erstreckt, könnte für den Gelegenheitsleser etwas übertrieben sein. Obwohl wir Chebotarev (1964) zitieren könnten. Sobald Sie auf halbem Weg nach Alpha Centauri angelangt sind, wird es natürlich zu einem ernsthaften Dominanzproblem.-- Kheider (Vortrag) 20:15, 30. September 2010 (UTC)

OK hat eine Weile gedauert, aber ich glaube, ich habe es. Serendi pod ous 16:37, 13. Oktober 2010 (UTC)

Diese Änderungen führten zu unnötiger Redundanz. Das Planetensystem ist Teil der Gruppe astronomischer Objekte, die durch die Schwerkraft an den Stern gebunden sind, sodass es nicht erforderlich ist, speziell darauf Bezug zu nehmen. Können wir es auch nicht "glauben"? Es legt nahe, dass wir es im Glauben annehmen sollen und nicht nach einem aus der Wissenschaft gewonnenen Verständnis. -- Scjessey (Vortrag) 16:43, 13. Oktober 2010 (UTC)

Es wurde gerade festgestellt, dass Eris kleiner ist als Pluto. Überprüfen Sie die Nachrichten hier: http://www.skyandtelescope.com/news/home/106861063.html Dies macht einige der Inhalte auf dieser Seite ungenau, einschließlich einer Grafik, die die Größe von Zwergplaneten im Vergleich zur Erde anzeigt.Ricardojimenezr (Gespräch) 03:09, 21. November 2010 (UTC)

Ich habe den Abschnitt aktualisiert, um zu erwähnen, dass Eris 25 % massiver und ungefähr gleich groß ist. Angesichts der Fehlerbalken in den verschiedenen Größenschätzungen ist derzeit nicht bekannt, ob Eris oder Pluto den größeren Durchmesser haben. Was das Diagramm angeht, muss es auf jemanden mit besseren Photoshop-Kenntnissen als ich warten. -- Kheider (Vortrag) 06:08, 21. November 2010 (UTC)

Sollte dieser Artikel nicht eine Tabelle (oder möglicherweise separate Tabellen für das innere und äußere System) mit den wichtigsten Eigenschaften der verschiedenen Planeten enthalten? Insbesondere würde ich gerne die durchschnittliche Dichte in dieser Tabelle sehen. --Larssl (Vortrag) 12:46, 6. Dezember 2010 (UTC)

Dichteinformationen finden Sie unter Liste der Sonnensystemobjekte im hydrostatischen Gleichgewicht und Erdplanet#Dichtetrends. -- Kheider (Vortrag) 12:59, 6. Dezember 2010 (UTC) Sollte es in dem Artikel einen offensichtlicheren Link zu dieser Liste geben? Ich meine, es ist unwahrscheinlich, dass sich ein Leser, der nach diesen Informationen sucht, sich auf die Stirn schlägt und schreit: "Natürlich! Warum habe ich nicht in der Liste der Objekte des Sonnensystems im hydrostatischen Gleichgewicht nachgesehen?" Serendi pod ous 00:11, 7. Dezember 2010 (UTC) Ich denke, das sollte es geben. -- Kheider (Vortrag) 15:34, 7. Dezember 2010 (UTC)

Erde und Mond umkreisen tatsächlich einen gemeinsamen Schwerpunkt. Der Mond umkreist die Erde nicht, genauso wie Jupiter die Erde nicht umkreist. (Buch der allgemeinen Unwissenheit) – Vorhergehender unsignierter Kommentar hinzugefügt von 82.41.91.92 (Vortrag) 17:40, 30. März 2011 (UTC)

Und ich kann nicht widerstehen, hinzuzufügen, dass der gemeinsame Massenschwerpunkt innerhalb der Erde liegt. Es ist also vollkommen richtig zu sagen, dass der Mond die Erde umkreist. −Woodstone (Vortrag) 16:35, 31. März 2011 (UTC) Aus diesem Grund umkreist Jupiter nicht die Sonne. Technisch gesehen könnte man sagen, dass wir in einem binären System leben, aber das wird die meisten Leute nur verwirren. Feyrauth (Vortrag) 15:20, 4. August 2011 (UTC)

Mag es nicht. Es ist unleserlich und zu groß. Außerdem ist es auf dieser Skala unmöglich, den Größenunterschied zwischen Merkur, Pluto und Ceres darzustellen. Außerdem machen die verschiedenen Skalen es im Wesentlichen nutzlos. UND die Sonne ist nicht maßstabsgetreu. Serendi pod ous 07:51, 28. März 2011 (UTC)

Plus Entfernungen sind von der Erde, nicht von der Sonne. Und ich würde lieber AU als km bevorzugen. Es ist zu beschäftigt, und die Skaleninformationen sind bereits in anderen Abbildungen auf der Seite vorhanden und besser demonstriert. Tbayboy (Gespräch) 14:56, 28. März 2011 (UTC) OK, ich denke, das ist genug, um es zu beenden. Wenn jemand anderer Meinung ist, kann er es zurückstellen. Serendi pod ous 14:58, 28. März 2011 (UTC)

Lees Kartenergänzungen haben ein Problem aufgeworfen: Sollte die Orbitalkarte aktualisiert werden, um Haumea, Makemake und Eris aufzunehmen? Serendi pod ous 14:06, 3. April 2011 (UTC)

Es hat auch kein Ceres, obwohl das im Gürtel verloren gehen würde und hässlich wäre. All diese Zwerge (und vor allem, wenn Sie daran denken, die anderen inoffiziellen Zwerge wie Sedna: Quaoar, OR10, Orcus hinzuzufügen) würden überladen. Einige zusätzliche Alternativen, die in Betracht gezogen werden sollten: A) Pluto entfernen :-) B) Fügen Sie einfach Eris als Vertreter der verstreuten Scheibe hinzu, wobei Pluto die Ausdehnung des klassischen Gürtels und Plutinos darstellt C) wie B, aber fügen Sie Quaoar hinzu, um darzustellen der kalte klassische Gürtel. Da Sedna da ist, ist es nicht wirklich eine Anzeige der offiziellen Planeten + Zwerge, also wirft das Hinzufügen aller offiziellen Zwerge die Frage auf, warum nicht Quaoar und andere inoffizielle Zwerge - das würde wirklich chaotisch werden. Tbayboy (Talk) 21:08, 5. April 2011 (UTC) A wäre am einfachsten, aber es würde die Frage aufwerfen, was Sedna da macht. Ich denke B wäre am besten. Alternativ können wir tun, was Bild 3 für Sedna macht und nur die aktuelle Position ohne Orbitalpfad markieren lassen. Das würde Unordnung vermeiden und das Hinzufügen weiterer DPs ermöglichen. Serendi pod ous 21:17, 5. April 2011 (UTC)

Ich habe folgendes Vorschläge zur Verbesserung des Bildes, teilen Sie mir bitte mit, ob das Bild bei folgenden Änderungen zum Wiedereinfügen in den Artikel geeignet wäre:

  • Entfernen Sie den gesamten Text (möglicherweise mit Ausnahme der Namen der Konstellationen)
  • Entfernen Sie das Entfernungsraster im Hintergrund
  • Ändere alle Planetenbilder auf die gleiche Größe, kümmere dich nicht um die Skalierung
  • Entfernen Sie das schattige Ding, das versucht, die Größe (maßstabsgetreu) der Sonne zu visualisieren
  • Setze die Namen der Planeten zurück, aber als Legende in die Ecke statt in die Mitte des Bildes
  • Fügen Sie der Legende eine Erklärung hinzu, was die Hell-Dunkel-Schattierungen in den Umlaufbahnen bedeuten (das Wichtigste, was dieses Diagramm zu vermitteln versucht).

Was denkt ihr? Timwi (Vortrag) 19:28, 5. April 2011 (UTC)

Die Sache ist, dass dieser Artikel bereits ein Bild der Umlaufbahnen und ein Bild der Größe enthält. Ich weiß also nicht, was dieses Bild hinzufügen könnte, das unser aktuelles Layout noch nicht hat. Serendi pod ous 19:36, 5. April 2011 (UTC)

OK, ich sehe deine Punkte und stimme zu. Trotzdem finde ich, dass nicht alle existierenden Diagramme die relativen Entfernungen aller Planeten auf einmal zeigen (sie sind in innere und äußere Planeten aufgeteilt). Wie wäre es stattdessen mit dieser EasyTimeline, um ihre Bereiche anzuzeigen?

Entfernungen ausgewählter Körper des Sonnensystems von der Sonne. Die linke und rechte Kante jedes Balkens entsprechen dem Perihel bzw. Aphel des Körpers, daher bezeichnen lange Balken eine hohe Orbitalexzentrizität. Der Radius der Sonne beträgt 0,7 Millionen km und der Radius von Jupiter (dem größten Planeten) beträgt 0,07 Millionen km, beides zu klein, um auf diesem Bild aufgelöst zu werden.

Danke, Cmglee (Gespräch) 08:45, 7. April 2011 (UTC)

Dieses Diagramm ist ein bisschen unhandlich und ich weiß nicht wirklich, wo es platziert werden könnte. Außerdem beträgt das Perihel von Eris 37 AE. Ich bin mir nicht sicher, woher Sie diesen Orbit haben. Serendi pod ous 08:51, 7. April 2011 (UTC) Ich habe die Höhe reduziert und das Perihel von Eris korrigiert (ich habe den durchschnittlichen Entfernungswert falsch gelesen). Ist das besser? Cmglee (Gespräch) 12:19, 12. April 2011 (UTC) Sieht gut aus, aber wo würdest du es hinstellen? Serendi pod ous 15:01, 12. April 2011 (UTC) Es ist verwirrend, sowohl AU- als auch km-Linien zu haben. Entweder gehen Sie nur AU (beide scheinen zwei besetzt zu sein), oder stimmen Sie die Farben der Zahlen mit den Linien ab. Warum Halleys Komet? Oder warum? nur Halleys Komet und nicht Chariklo, Quaoar, Sedna usw.? Die gesamte Kennzeichnung von Merkur durch die Erde ist chaotisch: Vielleicht stapeln Sie sie vertikal, wie die Plutoiden. Es könnte besser auf die Liste der Sonnensystemobjekte unten passen. Tbayboy (Vortrag) 16:22, 12. April 2011 (UTC)

Hallo, darf ich vorschlagen, diesen großartigen Weblink zu einem interaktiven 3D-Modell des Sonnensystems hinzuzufügen: http://www.solarsystemscope.com/. Mit freundlichen Grüßen --Frank —Vorhergehender unsignierter Kommentar hinzugefügt von 87.176.119.51 (Talk) 09:06, 16. Mai 2011 (UTC)

Kurze Antwort, nein. Wikipedia macht keine Werbung, und es sei denn, diese Site ist von sich aus bemerkenswert, sollte Wikipedia nicht darauf verlinken. Serendi pod ous 10:45, 16. Mai 2011 (UTC)

Was ist die "Sonnensystem-Ekliptik"? Ich kenne nur eine Ekliptik. Die Umlaufellipse der Erde wird Ekliptik genannt. Alles andere ist nur eine Umlaufellipse. Liege ich falsch? Was definiert die "Sonnensystem-Ekliptik"? Oder gar die "Orbitalebene des Sonnensystems"? Spricht der Artikel von der unveränderlichen Ebene? Denn ich wäre nicht verwirrt, wenn die Person, die diesen Artikel geschrieben hat, tatsächlich wüsste, wovon sie redet. CogitoErgoCogitoSum (Vortrag) 16:29, 19. Juni 2011 (UTC)

Anstatt rhetorische Fragen zu stellen, könnten Sie vorschlagen, wie es umformuliert werden könnte? Ich denke, was gemeint ist, ist aus dem Kontext ziemlich klar. Serendi pod ous 19:42, 19. Juni 2011 (UTC) "Solar System's" gelöscht. Serendi pod ous 07:25, 20. Juni 2011 (UTC)

Tut mir leid, aber wenn Sie die Ekliptik in 3D zeigen möchten, wäre es nicht besser, sie von der Seite zu zeigen? Serendi pod ous 13:34, 28. Juni 2011 (UTC)

Liste die Planeten auf. Dein erster Absatz ist viel zu kompliziert.

(Wenn ich ein Wettmann wäre, würde ich die Wahrscheinlichkeit von Leuten, die sich an eine einfache Liste erinnern wollen, im Vergleich zum ersten Absatz, wie er jetzt ist, auf 10.000 setzen:1)

Vielen Dank. (58.161.50.116 (Vortrag) 12:00, 3. Juli 2011 (UTC))

Hast du dir die Liste der Planeten angeschaut? Serendi pod ous 12:28, 3. Juli 2011 (UTC)

In der Einleitung gibt es kaum Informationen über Monde. Denkst du nicht, dass es erweitert werden sollte, woraus einige bestehen, wie sie gebildet wurden usw. The Gaon (Vortrag) 08:52, 6. Juli 2011 (UTC)

Wenn Sie von „Körpern“ sprechen, denken Sie nicht, dass es logischer wäre, über die Monde der Planeten zu sprechen, bevor Sie über den Sonnenwind sprechen, da der Sonnenwind kein Körper, sondern ein Strom von Teilchen ist (Gespräch) 08:55, 6. Juli 2011 (UTC)

Ist "wesentlich massiver" etwas zu langatmig. 'Center' sollte zentriert sein. Hat die Erfindung des Teleskops nicht zur Entdeckung einiger Planeten geführt, nicht nur geologische Besonderheiten. Hat Newton etwas damit zu tun, dass sich die Erde um die Sonne bewegt? Gibt es Quellen, die zeigen, dass die Erde im Zentrum des Universums war, wahrscheinlich? Aristoteles erwähnt es. „Nicolaus Copernicus war der erste, der ein mathematisch prädiktives heliozentrisches System entwickelt hat“, das klingt, als hätte er sein eigenes Sonnensystem erschaffen. Sollte es nicht sein '. war der erste, der erkannte, dass das Sonnensystem von "Gesetzen" regiert wurde oder so ähnlich. 'Für viele tausend Jahre' ist 'viele' nötig. 'Saisonal' haben Planeten und Monde Jahreszeiten. Ich denke, einige Monde bleiben das ganze Jahr über eingefroren. The Gaon (Vortrag) 09:14, 6. Juli 2011 (UTC)

  • Die Zeile über Geologie bezieht sich auf neuere Zeiten, dh. die letzten 100+- Jahre.
  • Isaac Newtons Gravitationstheorie machte die Akzeptanz des heliozentrischen Kosmos fast universell, weil sie erklärte, wie es sein könnte.
  • Copernicus bemerkte nichts. Er hat einfach ein mathematisches Modell erstellt, das die Sonne in den Mittelpunkt des Universums stellt. Es waren Galileo, Kepler und Newton, die die ersten Hinweise auf einen heliozentrischen Kosmos fanden.
  • Die meisten Planeten und Monde haben Jahreszeiten, sogar Pluto, der aus Eis besteht, hat einen "Sommer", in dem er eine Atmosphäre hat, und einen "Winter", in dem seine Atmosphäre an der Oberfläche gefriert. Jahreszeiten hängen von der axialen Neigung und der Exzentrizität der Umlaufbahn ab, nicht von der Zusammensetzung. Serendipodous 09:31, 6. Juli 2011 (UTC)

Vielen Dank! Aber Pluto wurde erst 1930 entdeckt, während das Hubble-Weltraumteleskop 2005 verwendet wurde, um Nix und Hydra zwei der Plutos-Monde zu entdecken.The Gaon (Vortrag) 09:39, 6. Juli 2011 (UTC)

So? Pluto ist kein Planet und seitdem wurden viele Monde entdeckt. Serendi pod ous 10:08, 6. Juli 2011 (UTC)

Ja, aber es heißt, dass "Teleskope und der Einsatz unbemannter Raumschiffe die Untersuchung geologischer Phänomene ermöglicht haben", wenn Teleskope usw. auch zur Entdeckung von Monden usw. verwendet wurden. The Gaon (Vortrag) 10:53, 6. Juli 2011 (UTC)

Okay, gut. Satz hinzugefügt. Serendi pod ous 12:06, 6. Juli 2011 (UTC)

„Alle Planeten und die meisten anderen Objekte umkreisen die Sonne in der gleichen Richtung, in der sich die Sonne dreht (gegen den Uhrzeigersinn, von oberhalb des Nordpols der Sonne aus gesehen). Ausnahmen siehe rückläufige Bewegung.' Wie ist das bekannt? es gibt keine referenz.

'Gürtel der felsigen Asteroiden' gibt es dafür einen formalen Namen.

'Nach den Keplerschen Gesetzen' ist es nach den Keplerschen Gesetzen, wenn sich die Planeten tatsächlich so bewegen, wie es sein mathematisches Modell vorschreibt. Sollte der Abschnitt mit den Keplerschen Gesetzen der Planetenbewegung beginnen. “ hat einen eigenen Titel.

Nicht sicher was du meinst. Der Strukturabschnitt befasst sich mit der Art und Weise, wie das Sonnensystem "zusammengesetzt" wird, wie all die verschiedenen Objekte miteinander in Beziehung stehen und woraus sie bestehen.

'(von denen zwei größer sind als der Planet Merkur)' ist dies relevant.

Wenn sie die Sonne umkreisten, würden wir sie Planeten nennen, also würde ich sagen, dass es relevant war.

In dem Absatz, der mit 'Die Objekte des inneren Sonnensystems' beginnt, meinen Sie nicht, dass der Absatz verkürzt werden könnte, wenn Wörter mit Verweisen statt mit Erklärungen versehen würden. Zum Beispiel könnte das Wort 'Rock' einen Link zu einer Seite enthalten, die einen Felsen beschreibt, anstatt ihn in diesem Artikel zu beschreiben. Das gleiche gilt für andere Wörter. Auch die Themen in diesem Abschnitt variieren und sind nicht konsistent. Vergleichen Sie die Tatsache, dass sich der Abschnitt mit dem Titel Struktur auf die Struktur des Sonnensystems konzentriert. Andererseits haben die Themen in diesem 'Abschnitt' keinen Titel und kein logisches Muster.The Gaon (Vortrag) 09:33, 6. Juli 2011 (UTC)

Gas, Eis und Gestein bedeuten in der Planetenwissenschaft nicht das Gleiche, was sie im allgemeinen Gespräch tun. Wir sehen Gestein als immer fest, aber in der Planetenwissenschaft kann Gestein fest, flüssig oder gasförmig sein. Gleiches mit Gas und Eis. Serendi pod ous 10:09, 6. Juli 2011 (UTC)

OK, aber denken Sie nicht, dass es eine eigene Überschrift anstelle der aktuellen 'Struktur' haben sollte (wenn sich die Struktur auf diese wenigen Absätze bezieht.) Auch was ich mit 'nach Kepler' meine. “, das wir Platon zufolge sagen, weil Plato einer Meinung ist, während andere anderer Meinung sind. Aber sagen wir 'nach Kepler', als Kepler wissenschaftliche Wahrheiten entdeckte, denen niemand widerspricht? The Gaon (Vortrag) 10:56, 6. Juli 2011 (UTC)

Umformuliert. Ich glaube nicht, dass der Strukturabschnitt unterteilt werden muss, aber das bin ich. Serendi pod ous 12:02, 6. Juli 2011 (UTC)

Ich habe einen Abschnitt "Zusammensetzung" hinzugefügt. Ich hoffe, dass es ausreichend ist, alle Bedenken zu beantworten. Serendi pod ous 21:23, 11. Juli 2011 (UTC)

Ein Bild, das in diesem Artikel verwendet wird, File:Universe Reference Map (Location) 001.jpeg, wurde bei Wikimedia Commons in der folgenden Kategorie zum Löschen nominiert: Löschanfragen - Kein Zeitstempel angegeben Was sollte ich tun?
Auf Commons wird nun darüber diskutiert, ob die Datei entfernt werden soll. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Löschung angefochten werden kann, tun Sie dies bitte (commons:COM:SPEEDY hat weitere Informationen). Ziehen Sie andernfalls in Betracht, ein Ersatzbild zu finden, bevor es gelöscht wird.

Diese Benachrichtigung wird von einem Bot bereitgestellt --CommonsNotificationBot (Talk) 07:33, 26. Juli 2011 (UTC)

Ich verstehe nicht, was Sie korrigieren wollen. Sie sagen, dass "durch die Schwerkraft daran gebunden" ein ungenauer Begriff ist, aber Ihre Überarbeitung enthält den Satz: in gravitativ gebundenen Bahnen um die Sonne. Abgesehen davon, dass es unangenehm ist, das Wort "Sonne" zweimal im selben Satz zu erwähnen, was genau ist der Unterschied zwischen Ihrer Version und der vorherigen? Serendi pod ous 19:07, 28. Juli 2011 (UTC)

Ich hoffe, es macht Ihnen nichts aus, wenn ich den Header in etwas Beschreibenderes ändere. Ich dachte, ich hätte in den Edit-Zusammenfassungen eine angemessene Erklärung gegeben, aber ich werde es hier noch einmal versuchen. Der Hauptunterschied zwischen den Objekten des Sonnensystems und denen, die ausgeschlossen sind, besteht darin, ob die Bahnen dieser Objekte um die Sonne verlaufen oder nicht. Wenn sie die Sonne umrunden, sind sie Teil des Sonnensystems. Wenn die Sonne um sie herumgeht, dann sind sie es nicht. Hier ist eine weitere Erklärung, wie ich es in den Edit Summaries versucht habe: Jupiter und die Sonne sind durch die Schwerkraft aneinander gebunden. Nichts umstrittenes hier. Aus diesem Grund ist es richtig zu sagen, dass Jupiter an die Sonne gebunden ist. Umgekehrt ist es auch richtig zu sagen, dass die Sonne an Jupiter gebunden ist. Betrachten Sie nun die Beziehung der Sonne zum Zentrum der Milchstraße. Es gibt auch gegenseitige Anziehung. Die Sonne ist an das Zentrum der Milchstraße gebunden (ähnlich wie Jupiter an die Sonne gebunden ist). Dies ist der Fehler in der Definition des Sonnensystems, wie sie derzeit steht. Es ist völlig falsch zu sagen: "Das Sonnensystem[a] besteht aus der Sonne und den astronomischen Objekten, die durch die Schwerkraft daran gebunden sind". weil die Milchstraße selbst gravitativ an die Sonne gebunden ist, wie die Sonne an die Milchstraße gebunden ist. Nun ist es leicht zu erraten, wie diese grobe Ungenauigkeit in die Definition aufgenommen wurde. Ein Blick in das allererste Archiv zeigt einfache Definitionen, die angeben, dass das Sonnensystem die Sonne und Objekte umfasst, die die Sonne umkreisen. Ich gehe davon aus, dass die Leute mit Beschwerden über technische Details über Objekte wie Monde kamen, die Planeten umkreisen, die die Sonne umkreisen. Eine solche Ansicht besagt, dass diese Objekte ihre Primärkreise umkreisen, daher ist es ungenau zu sagen, dass sie die Sonne umkreisen.Ich gehe davon aus, dass es jemand war, der eine solche Ansicht vertrat, die den Artikel in seine aktuelle Definition geändert hat, die nun versehentlich die Milchstraße als Teil des Sonnensystems nicht ausschließt. Die obige Ansicht weist eine inhärente Kurzsichtigkeit auf. Wenn die Flugbahn eines Mondes in einem sonnenzentrierten Bezugssystem untersucht werden soll, wird offensichtlich, dass alle Objekte im Sonnensystem tatsächlich die Sonne umkreisen. In einem solchen Referenzrahmen kann man sehen, dass alle Monde des Sonnensystems die Sonne umkreisen, und ihre Primärkörper (normalerweise ihre Planeten) können Störungen ihrer Umlaufbahnen um die Sonne verursachen. Die Formulierung habe ich sorgfältig gewählt: "in gravitativ gebundenen Bahnen um die Sonne". Es bestreitet nicht, dass Monde innerhalb des Sonnensystems um Primärkreise kreisen, die ihrerseits die Sonne umkreisen. Alle Objekte des Sonnensystems sind enthalten. Alle Objekte, die die Sonne umkreist, sind ausgeschlossen. Serendipodous, wenn diese Erklärung in Ihrem Kopf Fragen lässt, warum ich diese Änderung vorangetrieben habe, lassen Sie es mich bitte wissen. Was die Vorstellung angeht, dass meine Handlungen gegen die Wikipedia-Richtlinien verstoßen, sollten Sie Folgendes in Betracht ziehen: "BRD ist keine gültige Entschuldigung dafür, gutgläubige Bemühungen zur Verbesserung einer Seite zurückzunehmen, nur weil Ihnen die Änderungen nicht gefallen." Ich hoffe zumindest, dass wir hier Mitglieder anerkennen können, die ihr Bestes geben, um Wikipedia zu verbessern, den Planeten zu verbessern, das Sonnensystem als Ganzes zu verbessern. Tdadamemd (Vortrag) 20:30, 28. Juli 2011 (UTC) Ich hatte keine Absicht Ihre Bearbeitungsversuche zu blockieren. Ich wollte nur eine Klarstellung, weil Ihre Bearbeitung verwirrend war. Nachdem ich jetzt verstanden habe, was Sie meinen, werde ich versuchen, es einfacher zu formulieren. Serendi pod ous 20:39, 28. Juli 2011 (UTC) Das gefällt mir! Ich hoffe andere hier auch. Vielen Dank für Ihre Hilfe.--Tdadamemd (Vortrag) 21:15, 28. Juli 2011 (UTC)

Ich schlage vor, diesem Artikel einen Abschnitt zur Kategorisierung hinzuzufügen. Die Objekte sollten nach ihrer Art kategorisiert werden, wie Planeten, Zwergplaneten, Kleinplaneten, Kometen, Staub usw. mit einer Auflistung bekannter wichtiger Objekte. Was halten Sie von einem solchen Abschnitt? Sae1962 (Vortrag) 13:14, 29. Juli 2011 (UTC)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0c/Moon_transit_of_sun_large.ogg Es scheint ein "totes" Pixel direkt über der Sonne zu sein, etwas außerhalb der Mitte des Bildschirms. Aber es bewegt sich langsam an seiner Position, bei einem Frame sogar sehr nahe an der Sonne und danach wieder an seinen ursprünglichen Standort zurück. Zuerst dachte ich, es sei ein totes Pixel, dann dachte ich, es sei ein Asteroid, der vorbeifährt, aber es ist wirklich seltsam. Gab es diesbezüglich Untersuchungen oder bin ich der Erste, der es entdeckt hat? 89.114.56.250 (Vortrag) 00:26, 10. August 2011 (UTC)

Eine fast identische Aussage wurde in der Lede für den Earth-Artikel gemacht. In der Diskussion dort war man sich einig, diesen Punkt zu streichen, da eine Einigung über den Wortlaut nicht zu einem stabilen Ergebnis führen konnte. Die Aussage hier erhebt denselben universellen Anspruch auf Wissen über das Leben und setzt nur menschliches Wissen voraus, erkennt jedoch nicht die anthrozentrische Subjektivität dieser Behauptung an, da die menschliche Erforschung des Universums bisher auf unser Sonnensystem beschränkt ist und diese Aussage daher etwas a seichte Wahrheit, um sich auf alles Existierende auszudehnen. Auch der Referenzlink hier scheint tot zu sein. SkyMachine (Vortrag) 02:20, 17. August 2011 (UTC)

Natürlich ist es erdzentriert. Wikipedia muss auf einigen Annahmen beruhen. Wissen, das von Menschen besessen ist, ist eine davon. Eine andere ist, dass wir in vielen, vielen Artikeln die Möglichkeit einfach nicht berücksichtigen (und können), dass jemand von der Erde schneller gelaufen ist, weiter gesprungen ist, höhere Temperaturen erlebt hat usw. Ändere dies, und du musst jede Instanz ändern des "größten" (oder kleinsten, oder heißesten, etc) etwas, das jemals aufgenommen wurde. HiLo48 (Talk) 02:38, 17. August 2011 (UTC) Ja, aber wenn jemand schreiben würde "Usain Bolt ist der schnellste bekannte Läufer im Universum", würden Sie nicht zustimmen, dass die universelle Behauptung dort eine andere Reihenfolge hat (in in Bezug auf berechtigte Ansprüche) zu sagen, er sei "der schnellste bekannte Mann?" Mit anderen Worten, warum würden Sie so etwas sagen, wenn Sie es nicht müssten, um dasselbe zu vermitteln? SkyMachine (Gespräch) 02:59, 17. August 2011 (UTC) Ich rede nicht von Männern. Ich spreche von Behauptungen wie "Heißeste Temperatur, die jemals aufgezeichnet wurde.", ohne Kontext, oder "höchstes Gebäude, das jemals gebaut wurde" oder "längste Geschichte, die jemals geschrieben wurde" usw. Jede dieser Behauptungen könnte durch eine hypothetische Leistung von einem übertroffen werden außerirdische Rasse, von der wir nicht wissen, dass sie existiert. Wie vorsichtig müssen wir also sein? HiLo48 (Vortrag) 09:37, 17. August 2011 (UTC) Kontext ist wichtig. Welcher Bezugsrahmen Sie verwenden, ist wichtig. Aus meinem Bezugssystem ist die Sonne der hellste Stern, weil es so aussieht, aber aus einem unabhängigeren Bezugssystem gibt es Sterne in unserer Galaxie, die tausendmal heller sind, sie sind nur weiter entfernt. Wenn Sie über etwas auf der Erde sprechen (höchstes Gebäude usw.), nehmen wir den Bezugsrahmen "der Welt" an (dies sind zufällig die meisten Dinge in der menschlichen Kultur). Das Universum als Bezugsrahmen wird jedoch beschworen, wenn Sie "das Universum" erwähnen, und dies ist sehr viele Größenordnungen größer als "die Welt". Unser Bezugsrahmen für Behauptungen über das Leben sollte wirklich das Sonnensystem sein, denn das ist alles, was wir bisher in irgendeiner Weise (wenn auch bei weitem nicht vollständig) erforscht haben. Wir werden wahrscheinlich in naher Zukunft (wenn überhaupt) nicht annähernd das "Universum" erforschen. Wir sind gerade dabei, die ersten extrasolaren Planeten in der Größe der Erde zu entdecken. SkyMachine (Vortrag) 10:30, 17. August 2011 (UTC) Dem stimme ich zu. Also müssen wir jetzt aus Wikipedia jede Behauptung für das größte, heißeste, schnellste usw. ohne Kontext eliminieren. Recht? (Davon gibt es viele.) HiLo48 (Gespräch) 10:58, 17. August 2011 (UTC) Nun, nein. Beginnen Sie einfach mit den ungeheuerlichsten Beispielen wie dieser Aussage, die die Erde (als einen Ort, von dem bekannt ist, dass er Leben beherbergt) mit dem gesamten unerforschten Universum und allem darin außer unserer Erde vergleicht. Die meisten Dinge, die für die Menschheit von Interesse sind, gehen standardmäßig ohne Fehler vom Erdbezugssystem aus, daher sollte es kein Problem (oder viel weniger) für diese schnellsten (Lichtgeschwindigkeit), heißesten, kältesten, kleinsten und größten Ansprüche geben. SkyMachine (Vortrag) 11:18, 17. August 2011 (UTC) @HiLo48. Dass es Ungenauigkeiten in anderen Wikipedia-Artikeln gibt, ist keine Entschuldigung, mehr davon zu erstellen / zumindest einige davon nicht zu korrigieren. Es könnte uns nur gut tun, uns ständig zu fragen, ob unser POV so neutral wie möglich ist und versuchen, unser Verhalten zu korrigieren. --Dia^ (Gespräch) 07:27, 18. August 2011 (UTC)

Mir ist gerade aufgefallen, dass es dort nicht steht. Es hat viele andere relativ obskure Planetoiden darauf, warum also nicht Ceres? Ich habe hier wahrscheinlich etwas sehr Wichtiges übersehen, aber soweit ich sehen kann, sollte es jemand anziehen. — Vorhergehender unsignierter Kommentar hinzugefügt von 90.209.185.215 (Talk) 21:53, 18. August 2011 (UTC)

Es ist nicht da, weil es kein gutes Bild davon gibt. Noch. 2015 sollten wir ein gutes Bild von Ceres, Pluto und seinen Freunden machen. Tbayboy (Vortrag) 22:43, 18. August 2011 (UTC)

wir bereiten neue Ergebnisse vor, um den Grund der schnellen Rotation des Jupiter zu erklären

--IRAN nov 2011 Akbarmohammadzade (Vortrag) 10:49, 13. November 2011 (UTC)

Nun, wenn diese Ergebnisse in einer angesehenen, von Experten begutachteten Zeitschrift veröffentlicht werden und von einem Teil der wissenschaftlichen Gemeinschaft akzeptiert werden, dann sollten sie in den Jupiter-Artikel aufgenommen werden. Die derzeit akzeptierte Theorie scheint jedoch aufgrund der Natur des Gravitationskollaps-Szenarios ziemlich felsenfest zu sein, massivere Körper werden eine höhere Winkelgeschwindigkeit haben. Eine neue Theorie erscheint nicht notwendig. -RunningOnBrains (Gespräch) 18:41, 14. November 2011 (UTC)

In der Astrophysik bezieht sich der Begriff Sternensystem oder Sternsystem auf jedes System aus einem oder mehreren Sternen und ihrer gravitativ gebundenen nicht-stellaren Masse. Während Galaxien oft als stellare Systeme bezeichnet werden, weist die neuere Wissenschaft darauf hin, dass sie genauer als "Schwarze-Loch-Systeme" bezeichnet werden würden, da Galaxien in ihrem Schwerpunkt eher Schwarze Löcher als Sterne zu haben scheinen. "Sonnensystem" = "das auf den Stern zentrierte Sternsystem Sol." Das Planetensystem wäre nicht genau, da dies den oder die Primärsterne ausschließt. Patrickwooldridge (Vortrag) 16:42, 27. November 2011 (UTC)

Ich stimme zu, aber es hat noch keine große Verschiebung der Definition gegeben.

Das Universal Book of Astronomy definiert ein "Planetensystem" als:

Ein System von Himmelskörpern, das einen Stern umkreist, einschließlich Planeten, Monde, Asteroiden, Kometen und Staub.

Diese Definition würde den Elternstern ausschließen.

Das Collins Dictionary verdeutlicht diese Unterscheidung:

. Ein System von Planeten und anderen Körpern wie Kometen und Meteroiden, das einen Stern umkreist. Die Sonne und ihr Planetensystem bilden zusammen das Sonnensystem.

Das McGraw Hill Wörterbuch der Astronomie definiert ein "stellares System" als:

Ein Gravitationssystem von Sternen.

Chambers 21st Century Dictionary definiert ein "Sternensystem" als:

eine Gruppe von Sternen, an die man kollektiv gedacht hat

OED Concise definiert "Sonnensystem" als

die Sonne zusammen mit den Planeten, Asteroiden und Kometen usw., die sie umkreisen.

Nach diesen Definitionen werden hier also drei getrennte Konzepte definiert:

1. Planetensystem: die substellaren Objekte im Orbit um einen Stern.

2. Sternensystem oder Sternsystem: eine Gruppe von Sternen, die durch Garvitation aneinander gebunden sind

3. Sonnensystem: unsere Sonne zusammen mit ihrem Planetensystem.

Einen allgemeingültigen Oberbegriff für "Solarsystem" gibt es noch nicht. Serendi pod ous 16:51, 27. November 2011 (UTC)

Während sich einige Wörterbücher mit kürzeren Einträgen nur auf Mehrsternsysteme beziehen, beinhalten solche mit umfangreicheren Zitaten meist auch Einzelsternsysteme. Das Zitat, das ich zitiert habe, stammt beispielsweise aus dem Wikipedia-Eintrag. Collins sagt ungekürzt: "1. (Astronomie) Astronomie ist eine Gruppe von Himmelskörpern, die aufgrund von Naturgesetzen verbunden sind." Ich halte diese Definition für zu vage, ich würde sie umformulieren als "eine Gruppe von Himmelskörpern, die um einen Stern zentriert sind oder eine Gruppe von Sternen, die aufgrund von Naturgesetzen verbunden sind". Aus rein logischer Sicht würde ich behaupten, dass das Sonnensystem per einfacher Definition ein Sternsystem ist, da Sol (ein) Name unseres Sterns ist. Außerdem: Warum haben Sie Einwände gegen die Klarstellung, dass der Großteil der Masse in diesem System nicht in den Planeten, sondern in der Sonne liegt? Patrickwooldridge (Vortrag) 17:33, 27. November 2011 (UTC) Mir fällt auf, dass eine der Funktionen von Wikipedia darin besteht, ein Forum zur Klärung und Verfeinerung von Definitionen und Erklärungen zu sein. Wenn Sie und ich (und andere Astrophysiker) zustimmen können, dass "stellares System" ein passender Begriff für Einzelsternsysteme ist, dann werden die Wörterbücher irgendwann aufholen. Der Begriff erscheint mir sowohl intuitiv als auch logisch richtig. Wenn das Sonnensystem einen Doppelstern als Schwerpunkt hätte – oder selbst wenn Jupiter gezündet hätte – scheint es keine Frage zu geben, dass es sich um ein Sternsystem handelt. Wir wissen, dass es andere ähnliche Systeme eines einzelnen Primärsterns gibt, der von einem Planetensystem umkreist wird, und ich halte "stellares System" nicht nur für einen genauen und beschreibenden Begriff für diese Systeme, sondern mir fällt auch kein anderer Begriff ein, der dies tun würde ebenso genau und beschreibend sein. Patrickwooldridge (Talk) 18:01, 27. November 2011 (UTC) Wikipedias Aufgabe ist es, zu berichten, nicht den Weg zu weisen. Ähnliche Diskussionen gab es über die Definition des Kuipergürtels oder die genaue Anzahl der Zwergplaneten. Am Ende müssen wir einfach die aktuelle Situation widerspiegeln, egal wie unzureichend diese Situation auch sein mag. Serendi pod ous 08:42, 29. November 2011 (UTC)

Um meine Archive im Einklang mit den vorherigen zu halten, habe ich die Anzahl der Archive von 8 auf 6 reduziert.

100k scheint das Minimum für dieses Archiv zu sein, also bleibe ich dabei. Serendi pod ous 09:04, 29. November 2011 (UTC)

Im Milky Way-Wiki heißt es: "Die Milchstraße ist eine vergitterte Spiralgalaxie mit einem Durchmesser von 100.000 bis 120.000 Lichtjahren mit 200 bis 600 Milliarden Sternen."

Im Sonnensystem-Wiki heißt es: "Das Sonnensystem befindet sich in der Milchstraße, die etwa 200 Milliarden Sterne enthält."

Bitte kann eine dieser Aussagen so geändert werden, dass die Anzahl der Sterne in der Milchstraße in beiden gleich ist.

beide sagen 200 Milliarden, man lässt nur möglicherweise mehr zu. Ich glaube nicht, dass da eine Diskrepanz besteht. Serendi pod ous 22:36, 8. Dezember 2011 (UTC)

Nicht durchgeführt: Ich stimme Serendipodous zu.--Hazel77-Talk 18:40, 12. Dezember 2011 (UTC)

Sorry, falls das schon mal erwähnt wurde. Ich hatte erwartet, dass dieser Artikel über jedes Sonnensystem spricht und ein anderer Artikel mit dem Titel „Sol Solar System“ oder etwas Ähnliches würde über unser Sonnensystem sprechen. Es gibt Milliarden anderer Sonnensysteme, warum spricht das hauptsächlich von unserem eigenen? Ich weiß, dass wir viel mehr über unsere eigenen wissen als andere, aber trotzdem. 124.254.78.121 (Gespräch) 04:46, 1. Februar 2012 (UTC)

In der astronomischen Literatur werden die Planetensysteme, die andere Sterne umkreisen, als Planetensysteme bezeichnet: Ich denke, dieser Artikel ist das, wonach Sie suchen. Unser Planetensystem umkreist die Sonne (Sol in Latein), also ist dies, wie Sie sagten, das (Sol)ar-System (Eigenname). Iridia (Vortrag) 05:51, 1. Februar 2012 (UTC)

Der aktuelle Artikel (4. Mai 2012) hat einen Abschnitt mit der Überschrift "Entstehung und Evolution", der sich fast ausschließlich der Entstehung und Entwicklung der Sonne widmet. Der einzige Hinweis auf die Planeten ist die Kurzschrift "Die Planeten, die durch Akkretion von dieser Scheibe gebildet wurden". Ich erweiterte dies um eine verkürzte Zusammenfassung der Inhalte, die im Artikel Entstehung und Entwicklung des Sonnensystems ausführlicher dargestellt wurden. Meine Zusammenfassung wurde vom Benutzer Serendipodous mit dem Kommentar "Dies wird bereits in Bildung und Entwicklung des Sonnensystems behandelt" rückgängig gemacht. Ich denke, vielleicht hat Serendipodous die sorgfältig überlegte Zusammenfassung meines Updates nicht bemerkt. Wenn dieser Abschnitt überhaupt vorhanden sein soll, dann muss er sicherlich mehr enthalten als eine (ziemlich detaillierte) Beschreibung des Lebenszyklus der Sonne und keinen Hinweis auf die Evolution der Planeten. Angesichts dieser Überzeugung werde ich mein Update rückgängig machen. Bitte fügen Sie hier eine Begründung hinzu, bevor Sie mich erneut zurückrufen. FredV (Vortrag) 21:12, 4. Mai 2012 (UTC)

Dieser Artikel drückt 100 K an dieser Stelle, wir sollten versuchen, ihn kürzer zu machen, nicht länger. Ich habe mich mit den letzten Ergänzungen bergauf geschoben, und das ist wirklich nicht das einzige, was ich an dieser Stelle streichen würde. Zumindest kann dieser Abschnitt stark gekürzt werden: 1. Aufzählungszeichen sind für diesen Artikel stilistisch nicht angemessen und 2. der Absatz zum Nizza-Modell könnte auf einen Satz reduziert werden. Serendi pod ous 21:46, 4. Mai 2012 (UTC) Ich stimme zu, dass die Details sowohl in der Beschreibung der Sonne als auch in der Entstehung der Planeten etwas übertrieben waren (mit vielen der früheren wiederholten wörtlichen Wiederholungen in Entstehung und Entwicklung des Sonnensystems . Ich habe beides gekürzt.—Alex (ASHill | talk | contribs) 00:42, 5. Mai 2012 (UTC)

Heute wurde ein neuer Unterabschnitt "Die weiten Entfernungen begreifen" hinzugefügt. Ich habe ein paar Bedenken zu diesem Abschnitt, die ich hier erwähnen möchte, anstatt nur zurückzukommen.

  1. Der gesamte Abschnitt ist nicht referenziert (obwohl ich nicht glaube, dass es da etwas faktisches Kontroversen gibt) und scheint ein bisschen wie Originalforschung zu sein.
  2. Es präsentiert keine neuen Informationen und ist im Ton ganz anders als der Rest des Artikels der Rest des Artikels konzentriert sich viel mehr auf die wissenschaftlichen Fakten als auf die pädagogische Präsentation. Ich bin mir nicht sicher, ob das schlecht ist.
  3. Der Artikel ist schon ziemlich groß. Das ist kein Grund, kein neues Material aufzunehmen, aber könnte dieses Material woanders besser aufgehoben sein (entweder in einem separaten Artikel oder gar nicht auf Wikipedia?

—Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 10:08, 7. Mai 2012 (UTC)

Dies wird im Sonnensystemmodell ausreichend abgedeckt. Eine Wiederholung ist hier nicht erforderlich. Zurückgekehrt. Serendi pod ous 10:47, 7. Mai 2012 (UTC) Um meine Umkehrung zu verdeutlichen: Ich denke, das verwendete Bild, wie der Text, der wie oben beschrieben zurückgesetzt wurde, ist für Wikipedia viel zu pädagogisch. Siehe WP: NOTTEXTBOOK: "Der Zweck von Wikipedia besteht darin, Fakten zu präsentieren, nicht, um Inhalte zu lehren." —Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 02:37, 9. Mai 2012 (UTC) Stimme Ashill zu. Dieser Artikel enthält bereits ungefähr so ​​viele Bilder, wie er verarbeiten kann, und der Mini-Aufsatz in der Miniaturansicht entspricht nicht den Regeln im Wiki-Stil. Serendi pod ous 05:04, 9. Mai 2012 (UTC)

Ich habe das Bild auch aus dem Strukturabschnitt entfernt. Zusätzlich zu meinen obigen Einwänden: a) Ich glaube nicht, dass dieses Bild gleichzeitig sowohl die relativen Größen der Objekte als auch die Entfernungen vermittelt, es verdunkelt nur die beiden Konzepte, was bereits separat gemacht wird - und besser - - in mehreren der anderen Bilder im Artikel. b) Ein Großteil des Textes ist unleserlich klein. c) Die Bedeutung der Golfball- und Kaugummipackung erfordert so viel Erklärung, dass sie meiner Meinung nach nicht hilfreich, schon gar nicht enzyklopädisch und vielleicht nur für einen Teil der englischsprachigen Weltbevölkerung hilfreich ist. —Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 10:55, 9. Mai 2012 (UTC)

Der Text und das Bild, das ich hinzugefügt habe, wurden gestrichen, weil die riesigen Entfernungen dort schon irgendwo vermittelt wurden. Wo? Ich kann es nicht finden - weder in Worten noch in Bildern. Ganz im Gegenteil, jedes einzelne Bild des Artikels zeigt eine stark verzerrte Sicht auf das Sonnensystem. Der Kritik an dem Artikel stimme ich auf jeden Fall zu Weg zu lang. Informationen zu Treibhausgasen gehören nicht hierher, zusammen mit etwa der Hälfte der anderen darin enthaltenen Informationen. Aber es gibt grundlegende Informationen zum Sonnensystem, an denen dieser Artikel in seinem gegenwärtigen Zustand völlig scheitert. Vielleicht das krasseste: - Die Lede sagt nie, dass das Sonnensystem ein Planetensystem ist. - Dies wird auch nirgendwo im Hauptteil des Artikels erwähnt. Das Zurücksetzen unnötiger Informationen ist ein wichtiger Aspekt bei der Wikipedia-Bearbeitung. Aber in diesem Artikel wurde das Baby weggeworfen und ein Überschuss an trübem Badewasser für die Öffentlichkeit aufbewahrt. Wenn dieser Artikel richtig geschrieben wäre, würde er die grundlegenden Informationen über das Sonnensystem vermitteln, die alle in der Lede enthalten sind. Und ein wichtiger Teil davon ist, wie groß die Räume zwischen den Objekten sind. Mit Sehr wenig Ausnahmen, fast jeder hat eine brutto Missverständnis dieser riesigen Entfernungen, denn alles, was sie jemals gesehen haben, sind diese dramatisch falsch dargestellten Diagramme des Sonnensystems. Ja, Wikipedia ist eine Enzyklopädie und keine Fibel. Aber wenn diese Enzyklopädie Informationen auf sehr verzerrte Weise präsentiert, übernimmt sie die Pflicht, genau diese falsche Darstellung zu korrigieren, die sie gemacht hat. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, in den Bildern Notizen zu machen. Aber die einfache Angabe "nicht maßstabsgetreue Abstände" kann das Ausmaß der Verzerrung nicht quantifizieren.Stellen Sie sich stattdessen vor, der Hinweis würde "maßstabsgetreu dargestellte Größen, um den Faktor 10.000 komprimierte Entfernungen" (oder was auch immer es tatsächlich ist) angeben. Und selbst um es so zu quantifizieren, stößt man immer noch auf das Problem der unverständlichen Zahlen. Mein Bemühen war, einfach zu sagen, dass man im Maßstab eines Fußballfeldes an einem Ende ein Objekt kleiner als ein Golfball und am anderen Ende ein Objekt kleiner als ein BB haben würde, mit ein paar anderen BBs und mehrere viel kleinere Objekte dazwischen verteilt. Dies sind grundlegende Informationen, die die Leute nicht verstehen. Nicht einmal viele (wahrscheinlich die meisten) Astronomen. Wenn sie es täten, wären sie viel vorsichtiger, wenn sie diese unverschämt verzerrten Bilder präsentieren.--Tdadamemd (Vortrag) 18:42, 9. Mai 2012 (UTC) Äh, das Sonnensystem ist nicht ein Planetensystem. Es hat einen drin, aber es ist keiner. Dieser Artikel hat zwei Bilder, die die Entfernungen maßstabsgetreu auflisten, beide im Abschnitt Struktur, daher weiß ich nicht wirklich, wovon Sie da sprechen. Treibhausgase werden nur in Bezug auf die Venus erwähnt, wo sie durchaus relevant sind. Soweit die Entfernungen im Vorlauf zu erwähnen, nun, welche Entfernungen? Die Entfernung zu Sedna? Die Oort-Cloud? Alpha Centauri? Platz ist groß. Serendi pod ous 18:59, 9. Mai 2012 (UTC) Sie scheinen vollkommen in Ordnung zu sein, dass nirgendwo in diesem Artikel behauptet wird, dass das Sonnensystem die Sonne mit ihrem Planetensystem umfasst. Und ich habe nicht gesagt, dass der Artikel nichts enthält, was Entfernungen maßstabsgetreu anzeigt. Der springende Punkt ist, dass nirgendwo die riesigen Distanzen zwischen den Objekten kommuniziert werden. Mit anderen Worten, wie extrem klein diese Objekte stehen in Relation zu diesen riesigen Entfernungen. Was den Punkt angeht, dass der Raum groß ist, haben die Leute ein allgemeines Verständnis dafür, dass der Raum groß ist. Aber dann wird das Sonnensystem als dieser lokale Klumpen von Materie betrachtet. Die große Diskrepanz ist, dass das Sonnensystem selbst über einen riesigen Raum verfügt. Materie ist die große Ausnahme, sogar bei Sonne und Jupiter. Was die relevante maßstabsgetreue Entfernung betrifft, so wurde der Raum innerhalb des Sonnensystems hervorgehoben, wobei die Schlüssellänge von der Sonne bis zum äußersten Planeten reicht. Ja, die Entfernung über die Oortsche Wolke wäre gut zu vermitteln. sobald diese Info verfügbar ist. Und nein, die Entfernung zu Alpha Centauri ist für diesen Artikel nicht ganz relevant. Das wäre gut in einem Artikel über Alpha Centauri oder in einem Artikel über die Milchstraße. Und ja, Treibhausgase sind für die Venus sehr relevant. Ich sehe, dass diese Informationen in den Venus-Artikel gehören. Wenn Sie in einem Artikel über das Sonnensystem auf diese Detailebene eingehen wollten, dann hätten Sie einen Artikel, der so lang ist wie der aktuelle: viel zu lang mit trivialen Details in Bezug auf das Sonnensystem als Ganzes, die aber fehlen Wichtige Informationen darüber, was das Sonnensystem wirklich ist und was es nicht ist.--Tdadamemd (Vortrag) 19:23, 9. Mai 2012 (UTC) Die Diskussion über das "Planetensystem" wurde schon einmal geführt. Bitte achten Sie darauf, den Link "Diese Änderungen" zu sehen. Der Artikel enthält auch ein Bild, das die Größen der Sonnenplaneten maßstabsgetreu zeigt, was genau ist Ihr Punkt? Serendi pod ous 19:30, 9. Mai 2012 (UTC) Danke für diesen Hinweis. Was das hier besprochene ursprüngliche Problem angeht: Es gibt weder ein Bild noch einen Text, der beschreibt, wie klein diese Objekte des Sonnensystems im Verhältnis zu den riesigen Entfernungen zwischen ihnen sind. Selbst das größte Objekt, die Sonne, darzustellen, da ein einzelnes Pixel in diesen Bildern ist eine grobe Verzerrung. Für jeden, der behauptet, dass dies bereits angemessen erfolgt ist, würde ich gerne die genauen Wörter oder Bilder sehen, in denen dies Ihrer Meinung nach im Artikel vor der Rückführung richtig kommuniziert wird. Als Referenz hier das Bild und die Bildunterschrift, die gelöscht wurden:

Mir ist unklar, warum Sie denken, dass Ihr Image eine Verbesserung ist. Es ist unübersichtlich, überladen, und es gelingt nicht, seinen Punkt zu vermitteln. Die Tatsache, dass es so viel Exposition erfordert, um es zu erklären, zeigt, dass es die Idee nicht visuell vermittelt. Und das hat einen Grund: SIE KÖNNEN diese Idee nicht visuell vermitteln. Ohne eine Seite von der Größe eines Fußballfeldes geht es nicht. Serendi pod ous 20:08, 9. Mai 2012 (UTC)

Es lässt sich leicht mit Worten ausdrücken: "Wenn die Entfernung von der Sonne zum äußersten Planeten, Neptun, auf die Länge eines Fußballfelds von 100 Metern skaliert würde, dann wäre die Sonne kleiner als ein Golfball, und Neptun würde zusammen mit all den anderen Gasriesen" jedes kleiner als ein BB-Pellet sein." Dort. Getan. Vielleicht bin ich der einzige, der denkt, dass dies wichtige Informationen sind, die in die Lede gehören. Warum dieser Artikel das Sonnensystem nicht in Bezug auf das verallgemeinerte Konzept eines Planetensystems kommuniziert, lese ich immer noch diesen archivierten Vortrag, um zu versuchen, die Argumentation zu verstehen, zu der man gelangt ist. Was auch immer es gewesen sein mag, ich sehe es als großen Fehler an. Das ist eines der allerersten Dinge, die ich in einem Artikel über das Sonnensystem sehen möchte. Nun bin ich gespannt, ob der Artikel überhaupt vermittelt, dass das Sonnensystem in dieser Hinsicht keineswegs einzigartig ist. Dass es nur eines von vielen Planetensystemen hat. Nochmals, sehr grundlegende Informationen, die in die Lede gehören!--Tdadamemd (Vortrag) 20:18, 9. Mai 2012 (UTC) Ich stimme Serendipodous zu. Das Bild ist eher verwirrend als aufschlussreich. Der Text an sich ist besser, aber er sollte weniger kulturspezifisch sein. Ich glaube nicht, dass es sich um Schlüsselinformationen oder wesentliche Informationen handelt, daher denke ich nicht, dass sie in die Hauptrolle gehören. So etwas könnte den Absatz über Sonnensystemmodelle (am Ende von Structure) erweitern. Was "Sonnensystem" angeht, gibt es keinen verallgemeinerten Begriff für einen Stern zusammen mit seinem Planetensystem. Der Hinweis "siehe auch" (ganz oben im Artikel) weist auf den Unterschied zwischen "dem Sonnensystem" und "dem Planetensystem um Sol" hin. Der erste Satz der Überleitung könnte geändert werden, um "Planetensystem" aufzunehmen (das Zusammenbruchstück in einen eigenen Satz aufzuteilen), aber ich denke, das würde sich mit der Notiz dort schlecht lesen, es sei denn, wir sollen das nicht "sehen" " notieren und zusammenführen (keine Wiki-Haltung dazu). Tbayboy (Talk) 03:45, 10. Mai 2012 (UTC) Das Bild ist für mich völlig informativ. Ich habe keine Ahnung, was die auf den Kopf gestellten Zahlen auf dem grünen Hintergrund bedeuten sollen. Und was ist das Bild des rechteckigen Dings in der unteren rechten Ecke? Ich habe eine Vorstellung von der normalen Größe eines Golfballs, aber wie passt das zu den anderen Dingen auf dem Bild? Und was ist ein BB-Pellet? Ich habe noch nie einen gesehen oder gehört. Das musste ich erst recherchieren, bevor die Erklärung für mich einen Sinn ergab. Bis dahin hätte ich aufgegeben und das Ganze komplett ignoriert. HumphreyW (Talk) 04:06, 10 May 2012 (UTC) Jemand namens Tim hat in den frühen 90ern dieses Ding namens Hypertext populär gemacht. <=Sehen Sie, wie diese Buchstaben eine andere Farbe haben? Sie können darauf klicken, wenn Sie nicht wissen, was es bedeutet, und es führt Sie auf magische Weise zu einer neuen Seite, die es Ihnen erklärt. Es heißt "das Internet". Oh warte, du saugst dich darin auf!--Tdadamemd (Vortrag) 05:09, 10. Mai 2012 (UTC) @Tbayboy: Ich verstehe nicht, was an einem Golfball so kulturell exklusiv ist, ein Stück Kaugummi, und ein BB-Pellet. Diese scheinen für diese englische Wikiseite in der englischsprachigen Welt allgegenwärtig zu sein. Und wenn es bessere Items für den Maßstabsvergleich gibt, bin ich dafür. Was das Fußballfeld betrifft, so deckt es so ziemlich die ganze Welt ab, um die Leute wissen zu lassen, dass es fast die Länge eines Fußballfeldes hat (andere Fußballfeld). . was von Anfang an nett sein könnte, wenn das 100-Yard-Ding nicht so bequem wäre. Aber warum auch immer, es gibt erstaunlich viel Widerstand gegen Just push das Konzept zu versuchen, diese Informationen darüber, wie groß die Ausdehnung ist, genau zu kommunizieren. Humphreys Antwort oben ging wirklich die Extrameile! Oder machen Sie diesen "Extra-Kilometer", da er sagen wird, dass er keine Ahnung davon hat, was eine "Meile" ist (und auch nicht die Neigung hat, danach zu suchen). Was Sie über die Kopfnotiz sagen, ist der Versuch, Artikelinformationen durch diese Notizen zu übermitteln, ein falsch konstruierter Artikel. Diese Kopfzeilennotizen werden richtig verwendet, um eine Person umzuleiten, die nach einem völlig anderen Thema sucht. Wenn die Konzepte zusammenhängen, sollte die Notiz gelöscht und die Info in den Artikel verschoben werden, wo sie hingehört. Mein Verständnis davon, wie Wikipedia funktionieren sollte, scheint hier der Ausreißer von der lautstarken Mehrheit zu sein. Aus diesem Grund verzichte ich hier vorerst auf weitere Eingaben. Ich habe meine Kritik geäußert. Sie alle können mit diesen Informationen tun, was Sie für am besten halten. Ich schaue nach einiger Zeit wieder vorbei, um zu sehen, was sich, wenn überhaupt, geändert hat.--Tdadamemd (Talk) 05:27, 10. Mai 2012 (UTC)

(Ausrücken) Obwohl ich allen Redakteuren in dieser Diskussion bis auf einen zustimme, dass die vorgeschlagenen Änderungen den Artikel verschlechtern würden, ist es wahr, dass es nicht erwähnt wird, dass der größte Teil des Sonnensystems aus dem Weltraum besteht. Ich habe dies in der Lede erwähnt. Ich bin jedoch nicht ganz davon überzeugt, dass die Art und Weise, wie ich es hinzugefügt habe, die bestmögliche ist. —Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 11:48, 10. Mai 2012 (UTC)

"Volumen des Sonnensystems" macht wenig Sinn, da das Sonnensystem eine Ansammlung von Objekten ist und keine Region des Weltraums. Das größte Problem, das ich mit der ganzen Sache mit den "großen Entfernungen" habe, ist, dass es völlig willkürlich ist, wo Sie sich entscheiden, diese großen Entfernungen zu messen. Beginnen wir von Neptun? Der Kuipergürtel? Die Heliopause? Die Oort-Cloud? Die Roche-Sphäre der Sonne? Wenn wir nur von Entfernungen zwischen Planeten sprechen, dann gehört das wohl in den Strukturabschnitt, nicht in die Spitze, da die Planeten nicht die einzigen Dinge im Sonnensystem sind und der Strukturabschnitt Entfernungen schon einigermaßen gut abdeckt. Serendi pod ous 12:55, 10. Mai 2012 (UTC) OK, ich habe dem Absatz über Modelle eine kurze Beschreibung des schwedischen Sonnensystems hinzugefügt. Ich weiß nicht, warum ich mich nach hinten gebeugt habe, um diesen Kerl zu besänftigen, da er nichts anderes getan hat, als uns zu beleidigen, aber da. Es ist fertig. Serendi pod ous 14:22, 10. Mai 2012 (UTC) Ich bin zu diesem Artikel gekommen, um konstruktive Änderungen vorzunehmen. Als diese Änderungen rückgängig gemacht wurden, habe ich diese Diskussionsseite aufgerufen, um konstruktive Kritik zu äußern. Es wurde klar, dass meine positiven Absichten nicht positiv aufgenommen wurden, also beschloss ich, zurückzutreten. Wenn Sie sich durch meine Kritik persönlich beleidigt fühlen, dann liegt das vielleicht daran, dass Sie sich persönlich für diesen Artikel verantwortlich fühlen, und vielleicht sind es Einstellungen wie Das das sind die grundlegenden Probleme, die sich in diesem Artikel manifestiert haben. Das gehört dir nicht. Das besitze ich nicht. Es ist eine gemeinsame Gemeinschaft. Dies ist keine Beleidigung. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, dass ich versuche, konstruktive Kritik an der Verbesserung dieses Artikels (und Wikipedia im Allgemeinen) zu üben. Ich würde hoffen, dass wir alle das Ziel teilen, den besten Artikel, die beste Community, den besten Planeten und das beste Sonnensystem zu haben. Ich werde hier noch einmal in den Beobachtermodus zurückkehren.--Tdadamemd (Vortrag) 23:44, 10. Mai 2012 (UTC) Zu "Das Sonnensystem ist eine Ansammlung von Objekten, keine Region des Weltraums." "Ja wirklich?" Ich glaube nicht, dass das Sinn macht. Der Artikel verwendet den Begriff "außerhalb des Sonnensystems" zweimal, was bedeutet, dass das Sonnensystem eine Region des Weltraums ist, und wir würden sicherlich sagen, dass sich beispielsweise Pioneer innerhalb des Sonnensystems befindet und das interplanetare Medium offensichtlich ist. Ich denke, das hängt vom Kontext ab. Britannica (deren Worte wir offensichtlich nicht wörtlich verwenden können) sagt "Sonnensystem, Ansammlung von [einem Haufen von Objekten] und riesige Reichweiten von sehr dünnem Gas und Staub, bekannt als das interplanetare Medium". Sie haben sicherlich Recht, dass das Sonnensystem kein klar definiertes Volumen hat, aber ich denke, es ist völlig klar, was "Volumen des Sonnensystems" in diesem Zusammenhang bedeutet. Ich hätte sagen können "das Volumen, das die Objekte enthält, aus denen das Sonnensystem besteht", aber das ist einfach ungeschickt und vermittelt meiner Meinung nach nicht mehr Informationen als "das Volumen des Sonnensystems". Obwohl ich denke, dass der (in gutem Glauben) Text und das Bild, das von Tdadmemd vorgeschlagen wurde, den Artikel größtenteils verschlechtert haben, ist der Herausgeber nicht ohne Punkt: Ich denke, ein enzyklopädisches (und kurzes – wahrscheinlich weniger als ein Satz!) die gesamte Masse ist im Wesentlichen in keinem Volumen enthalten, was den Artikel verbessern würde. —Alex (ASHill | talk | contribs) 01:29, 11. Mai 2012 (UTC) Zu deinem letzten Satz: Zweiter Hauptsatz. Tbayboy (Vortrag) 03:55, 11. Mai 2012 (UTC)

Heute früh habe ich ein neues Bild gemacht, um Durchmesservergleiche zu zeigen, wie Sonne, Jupiter, Erde und Mond in Größenordnungen zusammenhängen. Dies sind wohl die vier wichtigsten Objekte des Sonnensystems (aus der Sicht eines Erdenbürgers). Ich denke, es wäre eine ausgezeichnete Ergänzung zum Artikel, und ich würde es selbst hinzufügen, aber während der obigen Diskussion über die Kommunikation der enormen Entfernungen zwischen diesen Objekten habe ich mich verpflichtet, keine Änderungen am Artikel vorzunehmen. Ich hoffe, es gefällt euch allen und ihr findet es genauso nützlich wie ich. Hier ist es.

Ironischerweise kann dieses Bild zwar die Größenverhältnisse deutlicher machen, aber dazu beitragen, dass Menschen die Entfernungen zwischen Objekten verzerrt verstehen (insbesondere im ersten Bild mit allen vier Körpern). Es kann hilfreich sein, eine Notiz direkt auf dem Bild hinzuzufügen.

Ich freue mich über Feedback zu diesem neuen Bild in diesem Abschnitt, aber ich ziehe es vor, die Diskussion im vorherigen Abschnitt vorerst noch zu erweitern. Wofür dieser Abschnitt am besten verwendet werden könnte, ist die Angemessenheit und Nützlichkeit dieses Bildes, wenn es im Artikel über das Sonnensystem verwendet würde. Für jeden, der spezifisches Feedback zum Bild selbst hat, wäre es wahrscheinlich besser, dieses auf seiner Wikicommons-Seite hinzuzufügen.--Tdadamemd (Talk) 00:06, 13 May 2012 (UTC)

Übrigens denke ich, dass dieses Bild eine ausgezeichnete Ergänzung zum Orbits-Bild im Abschnitt 'Struktur' wäre.--Tdadamemd (Vortrag) 00:15, 13. Mai 2012 (UTC)

Dies ist nicht erforderlich. Das allererste Bild im Artikel gibt die Größenskalen aller Planeten an. Und es gibt mehr Bilder darunter, die verschiedene Vergleiche anstellen. Dieses Bild scheint nichts hinzuzufügen, was nicht bereits im Artikel enthalten ist. HumphreyW (Vortrag) 00:20, 13. Mai 2012 (UTC) Was Sie sagen, ist vergleichbar mit der Ansicht, dass alle Informationen im neuen Bild im allerersten Quadranten enthalten sind und dass die anderen drei Quadranten unnötig sind. Beachten Sie jedoch, wie viel detailliertere Informationen diese anderen drei Quadranten liefern. Es zeigt auf einen Blick, dass Jupiter ein Zehntel des Durchmessers der Sonne hat und dass die Erde 11-mal über Jupiter passt. Und der größere Punkt besteht darin, den allgemeinen Trend der Größenordnungsbeziehung zwischen verschiedenen Kategorien von Körpern im Sonnensystem zu identifizieren. Dies kommt im ersten Bild des Artikels (zumindest für mich nicht) überhaupt nicht rüber. Es ist eine grundlegende Qualität des Sonnensystems. Ich bin mir nicht sicher, wie gut es im Text des Artikels rüberkommt. Dieses Bild wird als eine sehr schnelle und bequeme Möglichkeit angeboten, diese grundlegenden Informationen zu kommunizieren. Wenn die Sorge ist, dass der Artikel bereits zu viele Bilder enthält, würde ich dem zustimmen. Ich kann auch mehrere Bilder vorschlagen, die der Artikel durch das Entfernen nicht viel verlieren würde (eigentlich würde der Artikel durch das Entfernen verbessert).--Tdadamemd (Talk) 02:06, 13 May 2012 (UTC) [edited] Ich tue es auch nicht t sehen den Punkt des Bildes. Es könnte jedoch in Größenordnungen (Länge) nützlich sein. Serendi pod ous 08:28, 13 May 2012 (UTC) Der Punkt war, dass dieses Bild a grundlegendes Merkmal des Sonnensystems. Ich sehe nicht, wie dies in dem Artikel in seiner aktuellen Fassung klar kommuniziert wird. Eine andere Möglichkeit, dies zu kommunizieren, ist ein Diagramm, das die Durchmesser von Objekten des Sonnensystems in absteigender Reihenfolge auflistet. Meine Erwartung ist, dass ein solches Diagramm klar zeigen würde, dass diese Hauptobjekte in vier verschiedene Kategorien fallen, die grob wie Treppenstufen aussehen würden (wenn die y-Achse den Durchmesser logarithmisch zeigt). Die Sonne würde auf der obersten Stufe stehen. Die Gasriesen wären auf dem nächsten Schritt. Die terrestrischen Planeten einen Schritt davon entfernt. Dann die Zwergplaneten auf der untersten Stufe. Dieses Bild war meine Art, die Übergänge zwischen diesen vier Schritten zu zeigen, aber stattdessen zeigte ich den Mond am unteren Ende mit einem Kommentar in der Beschreibung, wie er proportional sehr groß ist, was eine Besonderheit von ihm als Mond in unserem ist Sonnensystem.--Tdadamemd (Vortrag) 05:11, 14. Mai 2012 (UTC)

Hallo, was halten Sie davon, eine Infobox für diesen Artikel hinzuzufügen? Dies würde es den Lesern ermöglichen, schnell einige wichtige Fakten über das Sonnensystem zu sehen. Es könnte zum Beispiel einige der folgenden Überschriften enthalten:

Irgendwelche Gedanken? Nozzleberry (Vortrag) 21:48, 12. Juni 2012 (UTC)

Wie würden Sie den Durchmesser eines solchen Fuzzy-Systems wie des Sonnensystems definieren? --JorisvS (Vortrag) 22:00, 12. Juni 2012 (UTC) Vielen Dank für Ihre Kommentare. Ich verstehe völlig Ihren Standpunkt bezüglich der Schwierigkeit, die Größe des unscharfen Sonnensystems zu definieren. Vielleicht könnte man unter einer Rubrik den mittleren Radius der Neptunbahn und unter einer anderen den geschätzten durchschnittlichen Radius der Heliopause angeben? Nur so ein Gedanke.Nozzleberry (Vortrag) 02:16, 17. Juni 2012 (UTC) Das Hinzufügen mehrerer solcher genauerer Zahlen könnte funktionieren, aber es gäbe immer noch gewisse Unsicherheiten, mit denen wir uns auseinandersetzen müssten. So ist beispielsweise die Entfernung zur Heliopause noch etwas unsicher. --JorisvS (Vortrag) 11:20, 17. Juni 2012 (UTC) Ja, die aktuelle Unsicherheit macht es vielleicht etwas voreilig, eine Entfernung zur Heliopause anzugeben. Vielleicht wäre es besser, dies aufzunehmen, sobald die Daten von Voyager 1 anzeigen, dass die Grenze erreicht ist. Das andere Problem bei der Angabe des Durchmessers von Neptuns Umlaufbahn besteht darin, dass der Kurs etwas zu lang wäre - z. "mittlerer Durchmesser der Umlaufbahn des äußeren Planeten". Irgendwelche Gedanken zu einer prägnanteren Möglichkeit, dies zu spezifizieren?Nozzleberry (Vortrag) 16:08, 17. Juni 2012 (UTC) "Halbgroße Achse des äußeren bekannten Planeten". Ich bezweifle, dass es prägnanter sein kann, ohne seine Genauigkeit zu beeinträchtigen. --JorisvS (Vortrag) 16:45, 18. Juni 2012 (UTC) Haben wir neben dem Sonnensystem Daten zu genügend Planetensystemen, um es lohnenswert zu machen, Infoboxen zu haben, um sie zu vergleichen? cmɢʟee☎✉ 17:24, 13. Juni 2012 (UTC) Ja, ich glaube, solche Daten haben wir noch für kein anderes Sonnensystem. Ich glaube, ich habe mir vorgestellt, dass dies nur verwendet wird, um den Menschen das Verständnis unseres eigenen Sonnensystems zu erleichtern. Nozzleberry (Vortrag) 02:16, 17. Juni 2012 (UTC) Hm, ja, denke, das könnte sich auch lohnen. --JorisvS (Talk) 11:20, 17. Juni 2012 (UTC) Schön, dass du das auch denkst.Nozzleberry (Talk) 16:08, 17. Juni 2012 (UTC) Klingt im Prinzip gut, aber ich glaube nicht, dass es solide genug ist Fakten, um eine Kiste zu füllen. Die Lage scheint bedeutungslos, da jeder, der das nicht weiß, sowieso nicht weiß, was eine Galaxie ist.Wie JorisvS betonte, ist der Durchmesser sowohl im Konzept als auch in den tatsächlichen Messungen unscharf. (Ich würde jedoch eher "Durchmesser der Planetenscheibe" als ". äußerster Planet" sehen.) Tbayboy (Talk) 00:03, 19. Juni 2012 (UTC) Ich denke, dass eine Infobox wahrscheinlich mehr Unordnung als nützliche Informationen hinzufügen würde. Ich denke, dass das Leitbild eine ausgezeichnete Zusammenfassung viel effizienter bietet als eine Sammlung von Statistiken. Es sagt dem Leser nicht nur, wie viele Planeten es gibt, sondern auch ihre relative Größe, Ordnung und über die Existenz und relative Größe einiger dieser Planeten kleinere Körper. Es gibt keine Entfernungen oder die Größe des Sonnensystems wieder, aber ich glaube auch nicht, dass die Auswahl einer oder zweier Zahlen für eine Infobox so gut wäre. Da wir für nichts Vergleichbares wie das Sonnensystem die Art von Zahlen kennen, die wir mit annähernd ausreichender Genauigkeit in eine Infobox eintragen würden, glaube ich auch nicht, dass eine Infobox als Vergleichsgerät nützlich wäre. —Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 00:49, 19. Juni 2012 (UTC) Tbabyboy, warum würdest du lieber "Durchmesser der Planetenscheibe" als ". äußerster Planet" sehen? --JorisvS (Talk) 09:33, 19. Juni 2012 (UTC) Wir können Discs in einigen anderen Systemen sehen, also ist es vergleichbar. Der äußere Planet ist für andere Systeme nicht bekannt. Außerdem ist es die größte Messung, die wir für das System als eine Gruppe von Dingen haben, im Gegensatz zu einer Eigenschaft der Sonne an sich (Hill-Kugel, Heliopause usw.). Die Oortsche Wolke ist noch theoretisch, ohne direkte Messungen, aber die Kuiper-Klippe ist durch Messungen bekannt. Tbayboy (Talk) 12:37, 19. Juni 2012 (UTC) Von welchen Festplatten redest du? Protoplanetare Scheiben? Wie könnten wir es dann für weiterentwickelte Systeme wie das Sonnensystem nutzen? Die Kuiper-Klippe? --JorisvS (Vortrag) 13:04, 19. Juni 2012 (UTC) Protoplanetär und etwas fortgeschrittener, mit einigen jungen Planeten -- siehe Exoplanetenjagd. Es gibt nur wenige, über die ich gelesen habe (von etwas fortgeschritteneren Systemen), aber es gibt das Versprechen, mit den neuen IR-Zielfernrohren und von fortgeschritteneren Discs mehr zu finden. Die K-Klippe scheint eine ziemlich klare Grenze der entwickelten Akkretionsscheibe der Sonne zu bilden. Wie auch immer, das ist nur eine mögliche Nummer für die Box. Ohne weitere Ergänzungen zu den oben genannten halte ich die Infobox nicht für wünschenswert. Welche anderen Eigenschaften gibt es? Wofür haben wir aktuelle Messungen? Und welche sind nicht nur eine Eigenschaft der Sonne? Tbayboy (Gespräch) 16:40, 19. Juni 2012 (UTC) Beides erscheint mir ziemlich willkürlich. Der einzige absolute Wert für die Größe des Sonnensystems ist der Durchmesser der Roche-Kugel der Sonne, und die meisten Leute wären ziemlich verwirrt, wenn sie erfahren würden, dass das Sonnensystem einen Radius von 2 Lichtjahren hat. Serendi pod ous 11:19, 19. Juni 2012 (UTC) Die Größe des Sonnensystems scheint schwierig zu sein, eine Einigung zu erzielen, aber es gibt viele andere Eigenschaften, die meiner Meinung nach interessant zusammengefasst werden. Nachfolgend ein überarbeiteter Infobox-Vorschlag: Die Planeten könnten auf Wunsch auch in terrestrische 4 und jovian 4 aufgeteilt werden. Sollte dieser Infobox-Vorschlag immer noch unbeliebt sein, behalte ich ihn gerne nach diesem Versuch bei!Nozzleberry (Talk) 01:23, 22 June 2012 (UTC) Da die Chancen, einen extrasolaren Planeten in einer anderen Galaxie zu finden, ziemlich gering sind, denke ich Die Standortzeile ist etwas redundant. Außerdem sollten "bekannte" Zwergplaneten "akzeptierte" oder "offizielle" Zwergplaneten oder ähnliches sein, während "Anzahl der natürlichen Satelliten" "bekannt" sein sollte. Serendi pod ous 07:30, 22. Juni 2012 (UTC) Wenn wir die Nr. bekannter Kometen sollten wir auch "Anzahl bekannter Kleinplaneten: . " aufnehmen. Und wir könnten hinzufügen "Anzahl der identifizierten Planemo-Satelliten: 19". Es sollte auf jeden Fall auch (wie oben schon erwähnt) die Entfernung zur Kuiper-Klippe beinhalten. Und weil die Sonne die wichtigste Komponente des Sonnensystems ist, denke ich, dass es auch nützlich wäre, ein paar Zahlen hinzuzufügen, die hauptsächlich das Ergebnis der Sonne sind: Frostlinie, Heliopause und Hügelkugel. Es ist zwar nicht sehr nützlich, nur zu sagen, dass sich die Sonne in der Milchstraße befindet, aber wenn wir genauer sind, etwa "Ort: Local Interstellar Cloud, Local Bubble, Orion-Cygnus Arm, Milky Way" und " Entfernung zum galaktischen Zentrum: . ". Und um mehr Informationen über seine Umgebung zu liefern, wäre vielleicht auch "Nearest star system: Alpha Centauri (4.3 ly)" nützlich. Außerdem könnten wir "Umlaufgeschwindigkeit: 220 km/s", "Umlaufzeit: 250 Myr" und "Neigung der invariablen Ebene zur galaktischen Ebene: ." hinzufügen. --JorisvS (Vortrag) 09:18, 22. Juni 2012 (UTC) Ich habe den oben überarbeiteten Vorschlag für die Infobox bearbeitet, um alle großartigen Vorschläge aufzunehmen. Ich wäre dankbar, wenn jemand Zahlen oder Formulierungen ändern könnte, die ungenau erscheinen. Ich würde mich auch über Rückmeldungen zu den Abschnittsüberschriften und der Reihenfolge freuen. GrüßeNozzleberry (Talk) 11:11, 22. Juni 2012 (UTC) Ich habe ein paar Dinge optimiert. Es gibt immer noch ein Problem mit der Anzahl der Zwergplaneten. Die Angabe, dass es fünf gibt, ist irreführend, ohne auch zu sagen, dass es Hunderte von Kandidaten gibt. Ich würde eine Zahl für "Anzahl der Zwergplanetenkandidaten: ." hinzufügen, aber wo wäre die Grenze? Wann wäre etwas noch ein Kandidat und wann nicht? Browns Liste enthält eine Reihe, die 'wahrscheinlich keine' Zwergplaneten sind, aber "einige dieser Objekte könnten jedoch größer sein als erwartet und könnten groß genug sein, um sich selbst zu runden." Diese Beschreibung legt nahe, dass diese als Kandidaten angesehen werden können, wenn auch sehr schwach. --JorisvS (Vortrag) 11:55, 22. Juni 2012 (UTC) Zu DP: Etwas wie "fünf sicher, Dutzende warten auf Bestätigung, möglicherweise Hunderte". Tbayboy (Talk) 12:24, 22. Juni 2012 (UTC) Das vermittelt den Lesern den richtigen Eindruck. Kennen Sie eine Möglichkeit, wie wir genauer sein könnten? --JorisvS (Gespräch) 12:35, 22. Juni 2012 (UTC) "5 sicher, ≈18 wartet auf Bestätigung, ≈150 möglich", mit Bezug auf Tancredi und/oder Brown für die tatsächlichen Zahlen (dies sind nur meine Vermutungen). Tbayboy (Talk) 16:54, 22. Juni 2012 (UTC)

Danke für die Anpassungen. Könnten wir nicht einfach dasselbe System für den Hügelradius der Sonne verwenden? - d.h. Hügelradius ≈ 1 lyNozzleberry (Talk) 22:49, 26. Juni 2012 (UTC)

Ja, ich habe es angepasst. --JorisvS (Gespräch) 11:18, 27. Juni 2012 (UTC) Das ist großartig, noch einmal vielen Dank. Hat hier jemand das Wissen, wie man die Infobox-Vorlage kodiert? Nozzleberry (Vortrag) 12:39, 27. Juni 2012 (UTC) Ich schlage vor, die Vorlage sollte sich im Template:Infobox planetary system befinden. Seine Sytax würde wahrscheinlich der von Template:Infobox Planet ähneln. Ich bin jedoch mit der Syntax des letzteren nicht sehr vertraut und konnte sie nur aufbauen, indem ich Dinge ändere, die ich kenne. --JorisvS (Talk) 13:10, 27. Juni 2012 (UTC) Ich werde sehen, ob ich eine andere Infobox finden kann, die einfacher zu ändern wäre, oder einen Benutzer finden, der die Änderungen an der Vorlage vornehmen kann: Infobox planet . Werde hier eine Nachricht posten, wenn ich etwas Nützliches finde.Nozzleberry (Gespräch) 18:02, 27. Juni 2012 (UTC) Ich habe Nozzleberrys gesehen <> Anfrage - nur zur Verdeutlichung, sucht ihr eine Infobox, die möglicherweise verwendet werden könnte? irgendein Sonnensystem oder nur dafür? (Einfach weil wir das nicht unbedingt mit machen wollen gerade die Parameter, die Sie aufgelistet haben. Wir könnten in Zukunft auch andere für andere Sonnensysteme hinzufügen.) Lassen Sie es mich wissen, wenn dies nicht klar ist. Vielen Dank! :) Theopolisme SICH UNTERHALTEN 01:13, 29. Juni 2012 (UTC) Ja, für jedes Planetensystem. Daher sollte es auch die Entfernung zur Erde/Sonne sowie Rektaszension und Deklination beinhalten. Darüber hinaus sollten wir auch den Spektraltyp des/der Sterne(s) in das System einbeziehen und möglicherweise auch den variablen Typ. Habe ich andere Parameter vergessen? --JorisvS (Vortrag) 09:23, 29. Juni 2012 (UTC)

Danke für die Antwort Theopolism! Klingt nach allen relevanten Parametern. Könnten wir einfach die Rektaszension und Deklination als Teil des Ortes hinzufügen? Dann haben Sie die Spektralklasse und den Variablentyp im Abschnitt "Sonnenbezogene Eigenschaften"?Nozzleberry (Talk) 13:26, 29. Juni 2012 (UTC)

Der Standortparameter ist (für das Sonnensystem) bereits ziemlich voll. Ich denke, dass RA und Deklination am besten separate Parameter sind, die immer direkt auf "Ort" in der Infobox folgen. Sie haben offensichtlich Recht, dass Spektralklasse und Variablentyp in den Abschnitt "Sternbezogene Eigenschaften" aufgenommen werden sollten (ich habe ihn entsprechend umbenannt). Ich habe auch die "Objekte des Sonnensystems" einfach in "Objekte" umbenannt (weil es im Prinzip um jedes Planetensystem geht) und eine "Nr. des Parameters der Sterne. --JorisvS (Talk) 15:25, 29. Juni 2012 (UTC) Ist das obige Layout (der potentiellen Infobox) korrekt - oder besser, ich stütze die Infobox darauf, richtig? Und wenn ja, können Sie überprüfen und sicherstellen, dass alles vorhanden ist, was Sie brauchen/wollen? Vielen Dank! Theopolisme SICH UNTERHALTEN 15:45, 29. Juni 2012 (UTC) Tun. - Arbeite jetzt an einer Infobox mit den obigen Informationen. Theopolisme SICH UNTERHALTEN 15:50, 29. Juni 2012 (UTC)

Schauen Sie sich das an: [siehe unten für aktualisiert] Lassen Sie mich Ihre Gedanken, Kommentare usw. wissen. Theopolisme SICH UNTERHALTEN 16:26, 29. Juni 2012 (UTC)

Gute Arbeit, aber ein paar Probleme und Anregungen. Beachten Sie, dass ich davon ausgehe, dass dies auch als allgemeine Infobox für andere Systeme gedacht ist. (In keiner bestimmten Reihenfolge)

  1. Gesamtmasse: Wir wissen dies nicht mit wirklicher Genauigkeit, außer über die Masse der Sonne. Es ist immer noch möglich, dass es einen großen Begleiter gibt, den wir nicht gefunden haben (größer als Jupiter). Verschieben Sie dies vielleicht auf Sterneigenschaften und summieren Sie die Sternmassen.
  2. "Kuiper cliff" ist für andere Systeme nicht geeignet. Sagen Sie "Größe der Planetenscheibe".
  3. "nächstes Sternensystem": Ein "Sternensystem" ist ein System von Sternen, kein einzelner Stern mit seinen begleitenden Planeten und Trümmern. Sag einfach "nächster Stern". Unser nächster Nachbar ist zufällig ein Sternensystem, aber viele andere grenzen an einzelne Sterne.
  4. "nearest star": Für andere Systeme nicht sehr interessant und schwer zu sagen.
  5. Systemmasse: Dies ist eine riesige Zahl in kg, die anfangs bedeutungslos ist, insbesondere wenn es um andere Systeme geht. Verwenden Sie Sonnenmassen. Unser System könnte also 1.01 sein.
  6. Ändern Sie "Objekte" in "Planetensystem" und verschieben Sie die Haupthalbachse und die Kuiper-Klippe (Scheibengröße) in diesen Abschnitt.

Okay, ich habe einige Änderungen an Ihren Kommentaren vorgenommen. Ich weiß nicht, ob ich alles verstanden habe, was Sie gesagt haben, also lassen Sie es mich wissen. Aber. wir können das nächste Sternfeld optional machen, wenn dies das Problem lösen könnte. Oder. hm, ich weiß es nicht. Ideen? Theopolisme SICH UNTERHALTEN 20:58, 29. Juni 2012 (UTC)

Hervorragende Arbeit an der Infobox! :) Ich denke, die Entfernung zum "nächsten Stern" als optionales Feld zu haben, wie Sie vorgeschlagen haben, löst das Problem gut. Es wäre auch schön, wenn die "AU"-Einheiten Links zur Seite der Astronomischen Einheiten wären, damit der Laie etwas zum Anklicken hat. Eine letzte Sache - ich denke, die Masse sollte "1.001" sein. Sonnenmassen" nicht "1.01" Nozzleberry (Gespräch) 21:25, 29. Juni 2012 (UTC) Entschuldigung wegen der 1.01 Ich wollte eine Bemerkung in Klammern hinzufügen, dass es nicht die ist reelle Zahl, dann vergessen. Die reelle Zahl (etwa 1.001) gibt einem ein gutes Gefühl dafür, wie unbedeutend das System neben der Sonne ist. Noch ein paar Anmerkungen: Die meisten Einträge müssten optional sein, insbesondere die planetarischen. "Nein. von bekannt. “ könnte nur „Nein. von . “, oder alternativ auch „Nein. von bekannt. " für Planeten, DPs usw. Tbayboy (Vortrag) 23:28, 29. Juni 2012 (UTC)

Okay, danke - hier ist meine Frage an euch. Denken wir wirklich, dass dies eine eigene Vorlage werden sollte? Ganz einfach, weil ich nicht weiß, was die Leute von einer benutzerdefinierten Vorlage für nur eine Seite halten würden – es sei denn, wir fügen diese Vorlage anderen Systemen auf Wikipedia hinzu. t mein Feld überhaupt.. so. aus Platzgründen (nicht so sinnvoll, ich meine im Sinne von verfügbarem Bereich) und um sicherzustellen, dass der Administrator nicht auf Knopfdruck löschen möchte, nur weil es sich um eine Einweg-Vorlage handelt, sollten wir es nur für einen Fall machen? -von Fall zu Fall und, wenn es genügend Traktion/Potenziale für die Nutzung erhält, sollen wir es in eine vollwertige Vorlage umwandeln? Nur ein Gedanke. Also, kurz gesagt, machen Sie es noch nicht zu einer vollständigen Vorlage und verwenden Sie es einfach für diese eine Seite. Theopolisme SICH UNTERHALTEN 01:13, 30. Juni 2012 (UTC)

Du hast recht. Wie oben besprochen, aber dann vergessen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass wir in den nächsten Jahren vergleichbare Informationen über irgendein anderes Planetensystem haben werden. Daher denke ich, dass diese Infobox wirklich nur auf das Sonnensystem anwendbar ist. Genauere Kommentare: 1) Die Masse des Sonnensystems beträgt tatsächlich 1,0014 Sonnenmassen (abgeleitet aus der zitierten Aussage im Artikel, dass die Sonne 99,86% der Masse des Systems ausmacht), nicht 1,01. Sonnenmassen sollten wikilinked werden. Wirklich, die Masse des Systems ist die Masse der Sonne. Dies gilt umso mehr, wenn wir versuchen, mit anderen Planetensystemen zu vergleichen, bei denen die Masse definitiv nicht mit 4 signifikanten Zahlen bekannt ist! 2) Die "Bahneigenschaften" könnten einen besseren Namen gebrauchen, der (prägnant) anzeigt, dass sie sich auf die Umlaufbahn der Sonne in der Galaxie beziehen. Einen tollen Vorschlag habe ich allerdings nicht. "Umlaufbahn innerhalb der Milchstraße"? "Umlaufbahn um das galaktische Zentrum"? —Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 04:00, 30. Juni 2012 (UTC) Eine abgespeckte Version (ohne Zwerg-/Kleinplaneten- und Satelliteninfo) könnte für andere Systeme verwendet werden. Ich würde auch "Größe der Planetenscheibe" loswerden. Es ist eine ziemlich bedeutungslose Phrase und basiert auf der Annahme, dass der Rand des Kuiper-Gürtels der Rand des Sonnensystems ist. Serendi pod ous 06:22, 30. Juni 2012 (UTC) Es ist nicht so vorhergesagt. Es soll eine Annäherung an die Größe der Formationsscheibe vor der Streuung sein, die in sehr jungen Systemen sichtbar ist. Alles darüber hinaus wurde verstreut oder eingefangen. Das heißt, es ist die Grenze, wo die nativen Körper des Systems gebildet wurden. Die protoplanetare Scheibe ist in einigen sehr jungen Systemen sichtbar, aber für Systeme, die mit der Streuung begonnen haben, ist sie wahrscheinlich (in absehbarer Zukunft) nicht bestimmbar. Ich finde es interessanter als, sagen wir, die Heliopause, aber vielleicht liegt das nur an mir. Außerdem könnte "äußerster Planet" ein indirekter Indikator für dasselbe sein, abhängig von der Theorie der Planetenmigration, und es ist für uns viel einfacher zu erkennen. Tbayboy (Vortrag) 16:09, 30. Juni 2012 (UTC)

Ich habe deine Änderungen vorgenommen, Alex. /// Gibt es einen Konsens - sollten wir die "Größe der Planetenscheibe" entfernen (empfohlene Entfernung von Serendipodous)? Ich fühle mich gerade nicht zu WP:BOLD. ) Theopolisme SICH UNTERHALTEN 13:33, 30. Juni 2012 (UTC)

Vielen Dank. Ich würde die Planetenscheibe entfernen, wenn sie die Größe der Scheibe während der Bildung zum Vergleich mit anderen Systemen darstellen soll. Welche Zeit wählen wir? Außerdem sehe ich die 50 AU-Nummer nirgendwo im Artikel, woher kommt sie? —Alex (ASHill | talk | contribs) 23:07, 30. Juni 2012 (UTC) Indem die meisten, wenn nicht alle Parameter optional gemacht werden, könnte diese Vorlage auch verwendet werden, um das Wissen über andere Planetensysteme zusammenzufassen. Dies könnte auch das Problem Planetary-Disc-vs.-Kuiper-Cliff lösen: Fügen Sie einfach beide als optionale Parameter ein. Ich habe ursprünglich "Nächstes Sternsystem" vorgeschlagen, weil für das Sonnensystem (und wahrscheinlich für viele andere Planetensysteme) die Alpha Centauri System ist am nächsten. Der nächste Stern wäre Proxima Centauri. Ist es eine Option, diesen Parameter 'Nächstes Planetensystem' zu nennen, oder ist das problematisch, weil nur die drei Sterne des α-Cen-Systems bekannt sind? --JorisvS (Vortrag) 16:14, 30. Juni 2012 (UTC) Zur Sache mit der Kuiper-Klippe: Wenn ich der einzige bin, der einen Nutzen darin sieht, dann füge ihn nicht hinzu. Wir wollen da auch nicht zu viel eingepfercht haben. Tbayboy (Vortrag) 23:11, 30. Juni 2012 (UTC) Nun, ich halte es auch für nützlich/interessant. Ich glaube nicht, dass die Infobox plötzlich vollgestopft wird. --JorisvS (Vortrag) 13:45, 1. Juli 2012 (UTC) Während die "Anzahl bekannter Zwergplaneten" aufgrund von Nachweisgrenzen für extrasolare Planetensysteme typischerweise 0 wäre (und daher wäre die Einbeziehung dieses Parameters nicht sehr nützlich) , PSR B1257+12 hat wahrscheinlich einen entdeckten Zwergplaneten. --JorisvS (Gespräch) 16:34, 30. Juni 2012 (UTC) Sollten wir also einfach alles optional machen? Ich denke, das wäre die einfachste Methode. Wenn wir das machen wollen, gehe ich durch und "infoboxiere" es - mache die Parameter und alles für die <> - weil es klingt, als wären wir fast fertig. K? Theopolisme SICH UNTERHALTEN 17:43, 30. Juni 2012 (UTC) Ja. --JorisvS (Vortrag) 20:56, 30. Juni 2012 (UTC) Ich habe auch einen 'spektralen Typ' hinzugefügt. Bitte geben Sie die Parameter 'Rektaszension' und 'Deklination' an und teilen Sie die 'Größe der Planetenscheibe' in eine 'Entfernung zur Kuiper-Klippe' und eine 'Größe der protoplanetaren Scheibe' auf, wenn Sie es "infoboxisieren". --JorisvS (Vortrag) 21:08, 30. Juni 2012 (UTC) @Joris: Ich würde sowohl das Sonnensystem als auch das α Cen-System eher als "stellares System" als als "planetares System" bezeichnen. Ich denke, das ist das bessere "allgemeiner" Begriff. (Beachten Sie, dass das Sonnensystem selbst so genannt wird: ein Sternsystem, wobei der Stern die Sonne ist, also "stellar" → "Solar".) Ja, 'Sternsystem' ist perfekt. Ich habe es geändert. --JorisvS (Gespräch) 20:56, 30. Juni 2012 (UTC) Nein, ist es nicht. Siehe Stellar-System, das etwas anderes ist. Leider gibt es keinen allgemeinen Begriff für Sonnensystem. Wie wäre es mit so etwas wie "Nächstes Nachbarsystem"? Oder einfach nur "nächster Nachbar"? Tbayboy (Talk) 23:11, 30. Juni 2012 (UTC) Ich sehe nicht wirklich viel Widerspruch zwischen den beiden. Was ist mit binären oder trinären Systemen, die Planeten enthalten? Es ist mir egal, wie es heißt, nur, dass es genau und präzise ist. Wäre "Nächstes System" (auch) möglich? --JorisvS (Vortrag) 13:45, 1. Juli 2012 (UTC) Lesen Sie den ersten Absatz des Artikels. Zum Beispiel ist das Sonnensystem kein Stern-/Sternsystem. "Planetensystem" beinhaltet nicht den Stern selbst. Beachten Sie auch, dass Alpha-Centauri keine Planeten haben (obwohl es sich um ein Sternensystem handelt, da es 3 Sterne umfasst)! Ich denke, "nächster Stern", ohne "System", ist wahrscheinlich am besten. Tbayboy (Gespräch) 20:47, 7. Juli 2012 (UTC) Ich habe es gelesen. Es ist nicht schwarz-weiß. Wie würden Sie ein System mit einem zirkumbinären Planeten nennen? --JorisvS (Vortrag) 21:37, 7. Juli 2012 (UTC) Dieser Planet wäre Teil des Planetensystems dieses Doppelsternsystems. Ich sehe in dem Artikel nicht viel Grau, nur die Obergrenze dafür, wie viele Sterne es braucht, bis es ein Haufen genannt wird. Ein "Sternsystem" (auch bekannt als "stellares System") bezieht sich auf ein System von gravitativ gebundenen Sterne, keine assoziierten substellaren Objekte und keine einzelnen Sterne. Es gibt keinen Begriff, der "Sonnensystem" verallgemeinert. Was genau soll der Eintrag anzeigen? Der nächste Stern zu Sol ist Proxima Centauri. Das nächste Sternensystem ist Alpha Centauri, ein Doppelsternsystem und wahrscheinlich ein Trinärsystem, zu dem Proxima gehört. Es ist nicht bekannt, ob es ein Planetensystem gibt, das an einen oder alle dieser Sterne gebunden ist.Solche Unterscheidungen werden bei jedem anderen Stern und Planetensystem extrem schwierig sein, nur den nächsten Stern zu finden, wird schwierig genug sein. Tbayboy (Vortrag) 01:02, 8. Juli 2012 (UTC) Welchen Begriff schlagen Sie also für ein gravitativ gebundenes System in der Umlaufbahn um das Galaktische Zentrum vor, das aus null, einem oder mehreren Sternen und null, einem oder mehreren Planemos bestehen kann? ? --JorisvS (Vortrag) 11.29 Uhr, 8. Juli 2012 (UTC) Null Sterne? Sie schließen Braune Zwerge (oder Sub-BD) ein, nehme ich an. Dann einfach "nächster Nachbar", wie oben erwähnt. Tbayboy (Talk) 16:49, 8. Juli 2012 (UTC) Was ist mit dem "nächsten System"? --JorisvS (Vortrag) 19:25, 8. Juli 2012 (UTC) Ist ein singulärer Stern (also kein Sternensystem) ohne bekanntes Planetensystem noch ein System? Oder kann man davon ausgehen, dass alle Sterne (+BDs?) ein Planetensystem haben, auch wenn es nur Asteroiden und Staub sind? Wenn letzteres, dann funktioniert "nächstes System". Tbayboy (Gespräch) 04:02, 9. Juli 2012 (UTC) Mal sehen. Sternensystem. HTH HumphreyW (Vortrag) 04:29, 9. Juli 2012 (UTC)

Können Sterne überhaupt ohne eine winzige Akkretionsscheibe entstehen? Sogar die Gasriesen taten es. Und selbst wenn es möglich wäre, würde ein solcher Stern nicht immer noch Trümmer aus dem interstellaren Raum sammeln? Mit anderen Worten, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass absolut gar nichts wäre gravitativ daran gebunden? --JorisvS (Vortrag) 10:32, 9. Juli 2012 (UTC)

Stellen Sie sich einen kleinen Stern vor, der sich in einem engen Sternensystem bildet (der die nahe Scheibe auflöst) und dann von seinen größeren Geschwistern ausgestoßen wird. Oder vielleicht ein wirklich großer Stern, der seine Scheibe wegbläst, bevor sich etwas ansammelt. Das bringt uns zurück zu: Warum "System" benötigen? Warum nicht einfach "nächster Stern" sagen? Dann müssen wir nicht raten, ob alle Sterne Planetensysteme haben oder nicht. Tbayboy (Vortrag) 16:09, 9. Juli 2012 (UTC) Was ist dann mit einsamen subbraunen Zwergen? --JorisvS (Gespräch) 16:32, 9. Juli 2012 (UTC) Oder sogar ausgewachsene BDs, sogar nicht einsam. Die Antwort dort ist, dass wir noch nicht genug davon sehen können, damit es eine Rolle spielt. Wir wissen nicht einmal genau, ob es einen ähnlich großen Körper bei 1000 AE gibt, geschweige denn auf halbem Weg zu Alpha Centauri oder in der Nähe eines anderen Planetensystems. Sterne sind leicht zu erkennen, daher besteht die Möglichkeit, diese Zeile für andere Systeme auszufüllen, obwohl selbst das angesichts der Fehlerbalken bei stellaren Entfernungen zu unsicher sein könnte. Ich habe nicht nachgesehen, aber wenn die Fehlerbalken wirklich so schlecht sind, würde die Zeile für andere Systeme nie gefüllt, also wäre "nächstes System" für das Sonnensystem in Ordnung, da A-C ein Sternsystem ist. Tbayboy (Talk) 23:08, 9. Juli 2012 (UTC) Könnten wir nicht einfach beide "nächstes Sternsystem" haben? und "nächster Stern", beides optional? (Ich denke, dies wurde vielleicht früher von jemandem hier vorgeschlagen)Nozzleberry (Gespräch) 08:54, 10. Juli 2012 (UTC) Wir könnten einfach sagen "nächster Stern = Proxima Centauri, Alpha Centauri-System", und uns nur um BDs und Sub kümmern -BDs, wenn und wann sie relevant werden. Wir könnten auch einen Parameter "nächstes bekanntes Planetensystem = ." einschließen. Gibt es dagegen Einwände? --JorisvS (Gespräch) 15:46, 10. Juli 2012 (UTC) Klingt gut für mich. Tbayboy (Talk) 16:55, 10. Juli 2012 (UTC) Okay, ich habe es implementiert. --JorisvS (Talk) 17:36, 10. Juli 2012 (UTC) Die vorgeschlagene Infobox gefällt mir sehr gut, aber ich würde vorschlagen, die "bekannten" vor "Planeten" zu entfernen (wenn nicht alle "bekannt" "s) - für das Sonnensystem ist es sehr unwahrscheinlich, dass ein anderer Planet gefunden wird, und "bekannt" soll in allen Wikipedia-Informationen implizit sein. (Beispiel: α Cen ist nur der nächste the bekannt Stern usw.) --Roentgenium111 (Vortrag) 19:04, 30. Juni 2012 (UTC) Im Sonnensystem ist es zwar sehr unwahrscheinlich, aber für die meisten extrasolaren Systeme ist es sehr wahrscheinlich, dass unser Wissen über die Anzahl der Planeten vollständig ist, daher das 'bekannte'. Es soll den naiven Leser auf das unvollständige Wissen aufmerksam machen. Vielleicht könnten wir uns für eine ausgefeiltere Infobox entscheiden, die das "Bekannte" unterdrückt, wo es gewünscht wird? --JorisvS (Vortrag) 20:56, 30. Juni 2012 (UTC) Ich stimme anderen Systemen zu, aber ich denke, dass die Einbeziehung des Wortes "bekannt" hier für das Sonnensystem leicht das Gegenteil bewirken könnte, was bedeutet, dass die Entdeckung von mehr Planeten planet ist wahrscheinlich (wie bei Zwergplaneten). Es ist mir egal, wie dieser Fix implementiert wird. —Alex (ASHill | Talk | Beiträge) 23:04, 30. Juni 2012 (UTC)

Ich werde dies jetzt einfach in eine eigentliche vorlagenähnliche Infobox umwandeln, mit Platz für die Parameter und so weiter. Beachten Sie, dass dadurch alles gelöscht wird, was wir dort eingegeben haben, sodass die Infobox rechts für eine Weile ziemlich unkonventionell aussieht - bis ich alle Details erneut eingegeben habe. Bitte nehmen Sie für die nächste Stunde oder so keine Änderungen mehr an der Infobox vor. Vielen Dank! Theopolisme SICH UNTERHALTEN 00:21, 1. Juli 2012 (UTC)
Aktualisierte Infobox Unten - Beachten Sie, dass alle Parameter jetzt im Code selbst (rechts unten) und nicht in User:Theopolisme/SolarSystem geändert werden können - wenn wir jedoch Labels/etc ändern möchten, muss dies immer noch dort erfolgen. Ich weiß, dass ich damit nicht alle Kommentare angesprochen habe, aber wenn Sie eine Liste machen könnten, was speziell geändert werden muss (es tut mir leid, ich habe Probleme, zwischen den Zeilen zu lesen, wie sie sagen), das wäre großartig. Theopolisme SICH UNTERHALTEN 00:57, 1. Juli 2012 (UTC)


Ich glaube, ich verstehe, was Sie sagen, und das klingt ganz machbar. Ich bin gerade auf Reisen, also muss ich alles von meinem iPod aus erledigen. Aber wenn ich in einer Woche wieder zu Hause bin, werde ich gleich loslegen. Danke - und sorry, plötzlich zu verschwinden. :) Theopolisme SICH UNTERHALTEN 11:54, 2. Juli 2012 (UTC)

Kein Problem Theopolisme! Ihr Fachwissen wird sehr geschätzt. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören, wenn Sie zurück sind:)Nozzleberry (Talk) 21:06, 2. Juli 2012 (UTC)

Ich habe dort einige Parameter eingefügt - lesen Sie in der Dokumentation nach, wie Sie sie verwenden. Da ich noch ein bisschen loslegen muss, wenn einer von euch es testen möchte (da ich keine Ahnung habe, ob dieser Hack funktioniert), wäre das großartig - sonst werde ich heute Abend testen (CST). :) Theopolisme SICH UNTERHALTEN 16:04, 7. Juli 2012 (UTC)

Ich habe ein bisschen versucht, aber es scheint, dass ich es nicht richtig zum Laufen bekomme. --JorisvS (Gespräch) 21:57, 7. Juli 2012 (UTC) Ich habe es auch ausprobiert und bekomme es nicht zum Laufen.Nozzleberry (Gespräch) 22:46, 7. Juli 2012 (UTC) Funktioniert jetzt! Schließlich! Dokumentation ist dein Freund. Aber noch mehr ist es, viele Userspace-Änderungen anzuhäufen! Schaut es euch an und stellt sicher, dass es auch für euch funktioniert. aber ja! :) Theopolisme SICH UNTERHALTEN 14:12, 8. Juli 2012 (UTC) Ja, funktioniert bei mir auch. :) --JorisvS (Vortrag) 14:21, 8. Juli 2012 (UTC)

Um für den Datensatz einen anderen Parameter INSIDE einer if-Anweisung aufzurufen, müssen Sie diesen Parameter in dreifache <<< >>>-Tags einschließen. Einfach das rausstellen. Theopolisme SICH UNTERHALTEN 14:23, 8. Juli 2012 (UTC)

So. Nächste Schritte? Theopolisme SICH UNTERHALTEN 00:41, 10. Juli 2012 (UTC) Es gab oben einige Diskussionen über die Überschrift "Nächstes Sternsystem", aber ich denke, es ist fast geklärt. Ich denke, es ist an der Zeit, live zu gehen, was denken die anderen? (Danke für den Coding-Tipp oben übrigens, wird sich als nützlich erweisen, wenn ich endlich den Sprung wagen und anfangen zu experimentieren!) — Vorhergehender unsignierter Kommentar von Nozzleberry hinzugefügt (Talk • Beiträge) 08:42, 10. Juli 2012 (UTC)

Sind alle mit der Infobox zufrieden? sollen wir es in den Artikel verschieben? Nozzleberry (Vortrag) 09:10, 12. Juli 2012 (UTC)

Ich denke, wir sollten einige Zahlen in der Infobox noch kritisch betrachten und mit Zitaten ergänzen. Das sind keine. bekannter natürlicher Satelliten, Nr. bekannter Kometen (einschließlich einer neueren Abbildung), Hill-Kugelradius, Neigung der unveränderlichen Ebene (60° bezieht sich auf die Neigung der Ekliptik) und vielleicht die anderen umlaufbahnbezogenen Zahlen. Könnte außerdem jemand den Standort des Sonnensystems überprüfen? Und vielleicht könnten wir noch einen Parameter hinzufügen, der den Namen/die Bezeichnung des äußeren (bekannten) Planeten in Klammern hinzufügt: Z.B. äußerername=Neptun → "Große Halbachse des äußeren Planeten (Neptun)", natürlich mit Klammern nur, wenn der Parameter verwendet wird? --JorisvS (Gespräch) 11:02, 13. Juli 2012 (UTC) Ich komme gleich zum Parameter des äußeren Planeten. Allerdings werde ich mit Faktenchecks nicht viel anfangen können, fürchte ich. :) Theopolisme SICH UNTERHALTEN 11:56, 13. Juli 2012 (UTC) Korrigiert die Nr. bekannter natürlicher Satelliten. --JorisvS (Vortrag) 22:18, 13. Juli 2012 (UTC) Referenzzahlen für Nr. hinzugefügt. bekannter Kleinplaneten und bekannter Kometen. Mich würde interessieren, ob jemand eine aktuelle Quelle mit anderen Zahlen ausgraben kann. --JorisvS (Vortrag) 22:30, 13. Juli 2012 (UTC) Ich habe meinen Vorschlag selbst umgesetzt. Ich denke, sobald wir den Neigungsparameter korrigiert haben, können wir live gehen. --JorisvS (Talk) 12:05, 17. Juli 2012 (UTC) Kann jemand diesen Wert finden? Das Beste, was ich herausbekommen habe, ist folgendes: 'Die Ekliptik ist derzeit um 1,57° in Bezug auf die unveränderliche Ebene geneigt und die Neigung der Ekliptik zur galaktischen Ebene beträgt

60°, was bedeutet, dass der Wert zwischen 58° und 62° liegen muss.' --JorisvS (Vortrag) 21:45, 17. Juli 2012 (UTC) Ich werde sehen, ob ich eine genauere Zahl oder Informationen zu den relativen Richtungen der Winkel finden kann, damit wir eine genauere Schätzung vornehmen können. Werde morgen alles posten was ich finde. Nette Ergänzungen übrigens :)Nozzleberry (Talk) 01:21, 18. Juli 2012 (UTC)

Ich hatte kein Glück, mehr Informationen über die Winkel herauszufinden. Vielleicht sollten wir es einfach als ungefähren Winkel belassen? Ich schaue trotzdem weiter, wenn ich Zeit habe.Nozzleberry (Gespräch) 20:55, 20. Juli 2012 (UTC)

Wie wäre es mit dem neuen Format: ".60° (Ekliptik)"? --JorisvS (Gespräch) 10:54, 21. Juli 2012 (UTC) Es ist nicht ideal, aber ich denke, es ist das Beste, was wir im Moment tun können. Wenn jemand den tatsächlichen Wert für den Winkel zwischen den unveränderliche Ebene und die galaktische Ebene, dann kann es später hinzugefügt und der Text "(Ekliptik)" entfernt werden. Bleiben wir jedoch beim Winkel mit der Ekliptik, hat der Hauptartikel tatsächlich den Wert 62,19° in der Referenz <> was die Berechnung zeigt. Sollen wir diesen Wert und diese Referenz verwenden?Nozzleberry (Gespräch) 21:46, 21. Juli 2012 (UTC) Ich stimme zu. Ich habe den genaueren Wert eingegeben und live genommen. --JorisvS (Talk) 11:41, 22. Juli 2012 (UTC) Die Infobox sieht toll aus! Danke an alle für alles :)Nozzleberry (Talk) 23:34, 22. Juli 2012 (UTC)


Können Sie das Muster der Hill-Kugelgrößen der Objekte des Sonnensystems erklären? - Astronomie

In Bezug auf andere mögliche Monde um die Erde herum sollte es keine anderen Monde geben, die näher an der Erde liegen als der Mond heute. Nach dem derzeit angenommenen Entstehungsszenario entstand der Mond durch Anlagerung von Material, das bei einem riesigen Aufprall zwischen der Erde und einem Protoplanetesimalen auf einer viel näher an der Erde liegenden Umlaufbahn als der aktuellen ausgestoßen wurde. Es entwickelte sich dann durch Gezeitenwechselwirkung mit der Erde zur aktuellen Umlaufbahn. Jeder Mond, dessen Umlaufbahn zwischen der ursprünglichen Umlaufbahn des Mondes und der heutigen lag, hätte durch Kollisionen mit unserem Satelliten entfernt werden müssen.

Monde auf Umlaufbahnen außerhalb der Mondumlaufbahn sollten aufgrund von Sonnen- oder Mondstörungen instabil sein.

vielen Dank für Ihre Frage unter "Ask an Astronomer". Ihre Aussage, warum die Erde nur einen Mond hat, ist richtig. Fassen wir es einfach zusammen und betrachten es genauer. Das Problem der möglichen Existenz anderer Erdsatelliten lässt sich in drei Teile unterteilen:

1) Satelliten, deren große Halbachse kleiner ist als die des heutigen Mondes.

Wie Sie sagten, wird derzeit angenommen, dass der Mond, der durch die Akkretion von terrestrischem Material gebildet wurde, von einem riesigen Einschlag viel näher an der Erde als seine aktuelle Position ausgestoßen wurde und sich dann seine Umlaufbahn aufgrund des Einflusses der Gezeiten fortschreitend ausdehnte. Alle Satelliten in einer Umlaufbahn zwischen dem ursprünglichen Wert der großen Halbachse des Mondes und dem aktuellen Wert wären mit dem Mond kollidiert und aus dem System entfernt worden. Ein interessanter Artikel zu diesem Thema wurde von Runcorn geschrieben (1982, Urzeitliche Verschiebung des Mondpols. Physics of the Earth and Planetary interiors 24, S. 205-217). In diesem Artikel schlug der athor vor, dass die Bildung der Meeresbecken auf dem Mond durch den Einschlag terrestrischer Satelliten verursacht worden sein könnte. Die Entstehung des Beckens hätte das Trägheitsmoment des Mondes und damit auch die Drehachse verändert. Das würde erklären, warum die großen "Maria" grob in drei großen Kreisen angeordnet sind.

2) Satelliten, die weiter entfernt sind als die aktuelle Position des Mondes.

Du hast wieder recht. Der Mond selbst ist bereits sehr weit von der Erde entfernt (seine aktuelle Position liegt bei etwa 55% des Radius der Hill-Kugel, das ist die Entfernung, über die der Gravitationseinfluss der Erde stärker ist als die Gezeitenstörungen der Sonne). Weiter entfernte Satelliten würden nicht nur vom Mond, sondern auch von der Sonne selbst stark gestört, und die meisten von ihnen würden entweder aus der Hügelsphäre der Erde entkommen oder mit dem Mond oder der Erde kollidieren. Es wird also kein weiterer externer Satellit erwartet. Es bleibt nur eine letzte Möglichkeit, nämlich:

3) Objekte in Umlaufbahnen um einen der beiden stabilen Lagrange-Punkte (L4 und L5).

Wie Sie vielleicht wissen, gibt es beim Drei-Körper-Problem zwei stabile Punkte, L4 und L5, die Punkte auf derselben Umlaufbahn der zweiten Masse (in diesem Fall des Mondes), aber 60 Grad von der Primärmasse entfernt sind away Massen (ihre Position bildet mit der ersten und der zweiten Masse ein äquatoriales Dreieck). Ein idealer Ort, um nach anderen terrestrischen Objekten zu suchen, könnte also theoretisch einer dieser beiden Punkte sein. Das Problem ist, dass es im realen Sonnensystem neben denen der Erde und des Mondes noch andere Störungen gibt, und Bahnen, die im Drei-Körper-Problem stabil sind, sind solche im realen System möglicherweise nicht. Eine Studie über die Stabilität der beiden Lagrange-Mondpunkte wurde von Jorba A. (2000) durchgeführt. Eine numerische Studie über die Existenz stabiler Bewegungen in der Nähe der Dreieckspunkte des realen Erde-Mond-Systems. Ein dynamischer Systemansatz zur Existenz von Trojanischen Bewegungen, Astronomy and Astrophysics 364, S. 327-338). Seine Schlussfolgerungen sind, dass die Umlaufbahnen der Kaulquappen um L4 und L5 instabil sind, aber es gibt Flugbahnen, die mindestens 1000 Jahre lang in der Nähe der gleichseitigen Punkte bleiben. Grundsätzlich ist es also möglich, dass temporär eingefangene kleine Asteroiden (

100 m Durchmesser oder weniger) oder Staub befindet sich derzeit in einer dieser Umlaufbahnen.

Nochmals vielen Dank für Ihre Frage, ich hoffe, dass dies Ihre Aussage beantwortet oder weiter verdeutlicht.

Diese Seite wurde zuletzt am 10.02.2016 aktualisiert.

Über den Autor

Valerio Carruba

Valerio ist derzeit Professor an der São Paulo State University in Brasilien (UNESP) und beschäftigt sich hauptsächlich mit der Asteroidendynamik. Er studierte in Italien an der Universität "La Sapienza", promovierte in Qstronomy an der Cornell University und ging 2004 für verschiedene Pos-Docs nach Brasilien, die sich dann zu seiner jetzigen Festanstellung "entwickelten".


Erdschein und Mondphase

Erdschein ist ein Leuchten in den dunklen Bereichen des Mondes, weil Sonnenlicht von der Erdoberfläche zur Nachtseite des Mondes reflektiert wird. Erdschein kann mit Langzeitbelichtung leicht beobachtet werden.

Einige Flacherder behaupten, der Mond sei transparent oder keine Kugel. Durch die Beobachtung des Erdscheins mit einer Kamera mit der richtigen Belichtung können wir solche Behauptungen leicht widerlegen.

Teile das:


Planetenringe

Matthew S. Tiscareno , Matthew M. Hedman , in Encyclopedia of the Solar System (Third Edition) , 2014

6.1 Staubentwicklung und -zerstörung

Der primäre Mechanismus zur Erzeugung von umlaufenden Staubpartikeln ist der Mikrometeoroid-Bombardement größerer umkreisender Körper. Eine bemerkenswerte Ausnahme ist der E-Ring des Saturn, der von der kryovulkanischen Wolke gespeist wird, die aus dem Südpol des 500 km langen Mondes Enceladus aufsteigt. Der unverwechselbare Ursprung des E-Rings manifestiert sich in seiner ungewöhnlichen Partikelgrößenverteilung. Da sie leichter auf das entweichende, sich schnell bewegende Gas reagieren, werden kleinere Partikel mit höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten abgeschossen, und nur Partikel mit einem Durchmesser von weniger als wenigen Mikrometern entkommen der Schwerkraft des Mondes, um in den E-Ring einzutreten. Der Mangel an größeren Partikeln verleiht dem E-Ring eine charakteristische blaue Farbe, wenn er bei niedrigen Phasenwinkeln betrachtet wird.

Abgesehen von Enceladus sind die Monde, die mit nachweisbaren Staubringen verbunden sind, typischerweise eher klein. Bei Saturn finden sich staubige Ringe entlang der Bahnen von Pan (mit einem Durchmesser von 28 km), den Koorbitalen Janus und Epimetheus (180 km/120 km), Aegaeon (0,5 km), Methone (3 km), Anthe ( 2 km), Pallene (5 km) und Phoebe (210 km). Jupiters Hauptringe sind mit den Monden Metis (60 km) und Adrastea (20 km) verbunden, während seine Gossamer Ringe von Amalthea (170 km) und Thebe (100 km) abgeleitet zu sein scheinen. Schließlich wird der Uranus' μ-Ring um die Umlaufbahn von Mab (25 km) herum gefunden. Kleine Monde sind wahrscheinlich effizientere Quellen für staubige Ringe, da ihre Oberflächengravitation gering ist, wodurch durch Aufprall erzeugte Trümmer vom Mond entkommen und in die Umlaufbahn um den Planeten gelangen können. Diese Trümmer enthalten typischerweise eine breitere Verteilung der Partikelgrößen, was diesen Ringen eine neutrale oder rote Farbe verleiht (mit der immer noch rätselhaften Ausnahme des μ-Rings).

Die steingroßen Partikel in den dichten Ringen sind eine weitere potenzielle Quelle für kleine Körner, die staubige Ringe bilden können. Tatsächlich sind solche Trümmer wahrscheinlich die Quelle einiger staubiger Ringe, die in Lücken innerhalb und neben den Hauptringen von Saturn und Uranus gefunden wurden. In ähnlicher Weise stammt das staubige Material im F-Ring des Saturn wahrscheinlich aus einer Population größerer Partikel, die in den Ring eingebettet sind. Die staubigen Ringe von Neptun mögen einen ähnlichen Ursprung haben, aber die verfügbaren Daten für diese Systeme sind relativ spärlich.

Angenommen, diese Ringe befinden sich mehr oder weniger in einem stationären Zustand, dann muss die Produktion von Feinkörnern durch verschiedene Verlustprozesse ausgeglichen werden. Dazu gehört die Erosion durch magnetosphärische Ionen und Mikrometeoroiden sowie die Reakkretion auf größere Partikel. Letzteres ist besonders wichtig für die staubigen Ringe, die in enger Verbindung mit dichten Ringen vorkommen. Abgesehen von den vorübergehenden Speichen (die in Abschnitt 7.3 weiter unten erörtert werden) sind die Hauptringe des Saturn tatsächlich bemerkenswert staubfrei, wobei staubige Ringelchen nur fast leere Lücken im A-Ring, der Cassini-Division und dem C-Ring einnehmen.


3. Zusammenfassung und Diskussion

[15] Die Entdeckung eines umlaufenden Rückensystems entlang des Äquators durch das Cassini-Bildgebungsteam hat zu dem sehr interessanten Vorschlag einer schnellen Entspinnenung von Iapetus von einer Rotationsperiode von etwa 17 Stunden in den synchronen Rotationszustand geführt [ Porcoet al., 2005 Castilloet al., 2005a , 2005b ]. Nach dieser Theorie entstand das Gratsystem durch den großräumigen tektonischen Prozess im Zusammenhang mit dem Entspinnen. Dieses endogene Modell setzt wichtige dynamische Beschränkungen auf die Zeitskalen der Bildung von Iapetus und des Gezeitenabfalls seiner Rotation. Ebenso sind einige wichtige Zeitskalen im Despinning-Mechanismus nach aktuellen theoretischen Schätzungen noch zu klären. Als mögliche Alternative haben wir vorgeschlagen, dass das beobachtete äquatoriale Rückensystem das Ergebnis einer Massenakkumulation durch den Oberflächenaufprall eines Ringsystems ist.Eine weitere wichtige Stärke dieses Modells hat mit der äquatorialen Lage des Kammsystems zu tun, wenn es sich tatsächlich auf einen Ringrest bezieht. Die Entdeckung von Satelliten um einige der größten Objekte des Kuipergürtels könnte in der Tat als Beleg für diese neue Idee herangezogen werden [ Brownet al., 2006]. Wir wagen es, dieses Szenario vorzuschlagen, da es möglicherweise neues Licht auf den Ursprung von Iapetus sowie auf die Satellitenbildung im Allgemeinen werfen könnte. Zum Beispiel könnte die Ringbildung mit der geneigten Umlaufbahn von Iapetus (mit i = 7°) gegen die lokale Laplace-Ebene zusammenhängen, die sich stark von denen aller anderen regulären Satelliten (mit i ∼ 0°) des Saturn unterscheidet. Könnte dieses einzigartige Merkmal von einem schweren Kollisionsereignis herrühren, das zur Bildung einer Akkretionsscheibe führte? Wir wissen es nicht genau. Eine detaillierte Formulierung der Akkretionsscheibenbildung, Ringentwicklung und Massenverteilung des hypothetischen Ringsystems würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen. Darüber hinaus müssen einige der scheinbaren Schwächen der gegenwärtigen Ringkammtheorie wie der Bezug zum Gezeitenentspinnen und der Bildung und Erhaltung des äquatorialen Rückensystems in Zukunft behoben werden. Auf jeden Fall hoffen wir, dass die vorliegende Diskussion zu den aktuellen Untersuchungen von Iapetus beitragen wird, einem der rätselhaftesten Objekte im Saturnsystem, wenn nicht sogar im Sonnensystem. Weitere Datenanalysen und Beobachtungen von Cassini werden uns wahrscheinlich eine genauere Vorstellung von den geophysikalischen Eigenschaften seines Kammsystems geben.